Die Umwelt AG baut Vogelhäuschen für den Pausenhof

Am 6. Februar 2018 besuchte Herr Vogt die Umwelt AG und brachte viel Holz mit.

Er erklärte uns, wie wir daraus Vogelhäuser bauen und die Vögel in diese winzig kleinen Löcher schlüpfen können.

 

Was haben wir getan?

  1. Als Erstes haben wir geklärt, für welchen Vogel dieses Haus ist, und wie man die Holzstücke zusammenlegt.
  2. Als wir soweit waren, haben wir die Holzstücke zusammengenagelt. Zuerst haben wir die Wände befestigt, um anschließend sehr einfach den Boden und das Dach anzubringen.
  3. Danach haben wir den Boden und das Dach mit Nägel befestigt.
  4. Als Letztes haben wir die Sitzstange für die Vögel angebracht.

Das war wieder eine sehr tolle und schöne Erfahrung die wir machen durften.

 

Sarah und Celine 8AM

Die Umwelt AG gestaltet Bilderrahmen mit Blumen aus dem Pausenhof

Wir, die Umwelt AG, haben letztes Schuljahr Wiesenblumen auf dem Schulgelände erforscht und jeweils ein gefundenes Exemplar gepresst. Heute holten wir die getrockneten und gepressten Blumen aus den Büchern.

 

Wir haben mit Bestimmungsbüchern die Bezeichnungen der Blumen überprüft und sie in Bilderrahmen gelegt. Nachdem wir sie beschriftet hatten, legten wir die Glasplatten darauf und verschlossen die Rahmen. Diese Blumenrahmen werden bald in den Eingangsbereich unserer Schule gehängt.

Selin, 6B

Vogelfutter für den Weihnachtsbazar

Wir, die Umwelt AG, haben gemeinsam mit Frau Mayer und Frau Fuchsbichler Vogelfutter hergestellt.

 

Die Herstellung von Vogelfutter ist ziemlich einfach! Hierfür brachte jeder Plätzchenförmchen mit. Frau Mayer besorgte Kokosfett. Zuerst wickelten wir die Hälfte der Förmchen mit

Alupapier ein, damit unten nichts ausläuft. Frau Mayer schmolz währenddessen das Kokosfett, welches wir dann mit körnigem Vogelfutter mischten und vorsichtig in die Förmchen eingossen. Frau Fuchsbichler stellte sie auf die Fensterbretter, damit sie abkühlen konnten. Als sie ausgehärtet waren, drückten wir sie aus den Förmchen. Es hat uns allen sehr großen Spaß gemacht!

 

Wir haben sie anschließend auf unserem jährlichen Weihnachtsbazar verkauft. Wir danken allen für die Unterstützung der Umwelt AG und natürlich Frau Mayer und Frau Fuchsbichler.

Celine und Sarah, 8 aM

Die Umwelt-AG auf der Stromfresserjagd

Am Dienstag den 12.12.2017 kam Herr Dehnhardt von der Umweltstation Augsburg die Umwelt-AG besuchen. Er erzählte uns einige wichtige Dinge darüber, wie wir Strom sparen können. Es war wieder sehr interessant, etwas zu diesem Thema zu erfahren. Er erzählte uns, wie wir ganz einfach Strom sparen können:

1. Stoßlüften:

Am besten macht man die Fenster ganz auf und kippt sie nicht. Denn wenn man sie kippt, geht nur die warme Luft raus.

2. Licht:

Man sollte es nur anschalten, wenn man es braucht. Wenn man den Raum verlässt, sollte man es wieder ausmachen.

3. Geräte:

Am besten schaltet man alle Geräte beim Verlassen des Raumes aus, oder macht die Steckdosenleiste aus.

 

Zudem erklärte Herr Dehnhardt uns, was eigentlich der Unterschied zwischen Watt, Volt, Leistung und Strom ist. Danach durften wir die mitgebrachten Elektrogeräte anschalten und die Wattangaben mit Messgeräten überprüfen. Wir waren sehr erstaunt, wie viel Watt Elektrogeräte verbrauchen. Vor allem beim Föhn stieg die Wattanzeige schnell an. Die Kosten für diese Aktion wurden im Rahmen des Ökoschulprogramms durch das Kommunale Energiemanagement (KEM) gedeckt. Herzlichen Dank dafür!

 

Sarah und Celine, Klasse 8AM

Kinobesuch der 6. Klassen am Wandertag

An unserem Wandertag gingen alle sechsten Klassen ins Kino, um „Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs“ einmal in Spielfilmlänge sehen zu können. Vielen der Schülerinnen und Schüler sind die Detektive als Serie bekannt und somit waren alle sehr gespannt, welches Abenteuer sie wohl dieses Mal bestehen werden müssen.

 

Die Klassenfahrt der Hauptfiguren ging nach Südtirol, um einen Berglehrpfad einzurichten. In dem Bauernhof der Gastgeberfamilie häuften sich in der Zwischenzeit rätselhafte Vorkommnisse, die die Besitzer bald in den Ruin treiben würden. Das war natürlich ein Fall für unsere Pfefferkörner. Eindrucksvolle Gebirgsaufnahmen zeigten uns die Dolomiten, Bergseen und Gebirgsquellen. Eben eine solche Gebirgsquelle sollte von einem Getränkehersteller abgezapft werden. Dazu benötigte diese Firma aber das Land der Bergfamilie Gruber.

 

Altersgemäß wurde den Kindern veranschaulicht, welche Folgen solche Eingriffe in die Natur nach sich ziehen. Der Grundwasserspiegel sinkt, das Land vertrocknet und die Leute kaufen teuer ihr eigenes Wasser. Nachdem im PCB-Unterricht derzeit das Thema „Wasser“ behandelt wird, war dieser Film sehr gut geeignet, die Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren.

 

Zudem wird demnächst eine Expertin der Umweltstation in die Schule kommen, um über Wasserverhältnisse in Brasilien zu berichten.

 

Die Stadttour benutzten die Klassen anschließend entweder zu einem Besuch auf dem Stadtmarkt, Rathausplatz oder um den Perlachturm mit Glockenspielerlebnis und herrlichem Blick zu besteigen.

 

Die Klassen 6A, 6B und 6C

Ehrung zur „Prima Klima Schule“ im Rathaus

Am 18.07.2017 trafen sich die Schüler Umwelt AG aus dem ersten Halbjahr erneut, aber nicht um Blumen zu pflanzen, sondern um eine Auszeichnung zur „Prima Klima Schule“ für die harte Arbeit in Empfang zu nehmen. Für unseren Einsatz im Hinblick auf die Umwelt an unserer Schule hat eine Jury uns und noch 2 weitere Schulen ausgewählt. Schon im Voraus entschieden wir uns Zitate vorzulesen und passende Bilder zu gestalten.

 

Um 8:15 Uhr fuhren wir dann zum Rathaus und gingen gemeinsam mit Frau Fuchsbichler, Frau Mayer und Frau Kempinger dos Santos hinein. Wir staunten nicht schlecht, als wir den Goldenen Saal betraten. Im Fürstenzimmer wurden dann einige Reden gehalten und es wurde auch viel gelobt. Zuerst wurde unsere Schule ausgezeichnet und wir erhielten eine Urkunde und einen 100€-Gutschein für Blumen. Im Anschluss daran lasen wir unsere Zitate vor und zeigten stolz unsere Bilder. Nach unserer Schule wurden die beiden weiteren Schulen ausgezeichnet. Die Realschüler bastelten fleißig ein Memory und die Grundschüler sangen ein paar lustige Lieder. Zum Schluss wurde noch ein Gruppenfoto von allen Beteiligten gemacht. Nach einer kleinen Stärkung mit Süßigkeiten fuhren wir mit einem stolzen Gefühl zurück in die Schule.

 

Vanessa und Larissa 7M

 

Die AG Natur und Umwelt im Energiespardorf

Am 28.06.2017 haben sich die AG-Schüler aus dem ersten Halbjahr vor dem Klassenzimmer von Frau Fuchsbichler versammelt. Zusammen mit ihr und Frau Mayer sind wir zum Botanischen Garten gefahren. Nach einer kleinen Stärkung ging es dann auch schon los. Zunächst sind wir in das Schmetterlingshaus gegangen und haben Bilder gemacht. Am Anfang war die Veranstaltung etwas langweilig und sehr theoretisch, aber dann, als wir coole Sachen wie ein Energiefahrrad ausprobieren durften, stieg unser Interesse. Wir haben auch über den Treibhauseffekt gesprochen und wie wir ihn verringern können. Nach einer kleinen Pause haben wir uns ein Modell zu einem „Energiespardorf“ angesehen, auf dem Häuser, eine Kirche und eine Fabrik aus Holz waren. Dann haben wir verschiedene steckdosenartige Teile angeschlossen, welche mit Waschmaschine, Computer, Fernseher, Kühlschrank und Co beschriftet waren. Wir waren erstaunt, als wir bemerkten, wie viel Strom man verbraucht. Nachdem wir auf ein paar „überflüssige“ Geräte verzichteten, sank die Anzeige drastisch. Zum Schluss stand etwas Witziges auf dem Plan: Eine Sitzung zum Thema, wie man das Dorf verbessern und Strom aus erneuerbaren Energiequellen produzieren könnte. Jeder wurde eingeteilt, z.B. als Landwirt, Bürgermeister, Pfarrer, Kraftwerksbesitzer. Es wurde reichlich diskutiert und abgestimmt. Am Ende ist es uns gelungen den Energiewert zu senken. Um 16 Uhr war dann Schluss. Es war ein sehr informativer Nachmittag zum Thema Energiesparen.

Vanessa und Larissa 7m

Urban Gardening

Projekt „Urban Gardening“ mit Herrn Wortmann der Uni Augsburg

 

Herr Wortmann, ein Student der Uni Augsburg, macht mit den Schülern der AG Natur und Umwelt gerade ein Projekt im Rahmen seiner Zulassungsarbeit zum Urban Gardening und Upcycling. Er hat viele schöne Ideen, die er gemeinsam mit den Schülern umsetzt.                         MAY

 

Anna-Maria (8a):

Herr Wortmann kam zu uns und hatte viele leere Wasserflaschen dabei. Jeder von uns hat eine oder zwei bekommen. Wir wollten eine Blume darin einpflanzen, also mussten wir von der Seite der Flasche etwas wegschneiden. Im Pausenhof haben wir Erde hineingesteckt und auch die Blume vorsichtig hineingetan. Zudem hat er uns etwas über Plastik erklärt, dass es z. B. für Tiere in den Meeren gar nicht gesund ist.

 

 

 

 

Neues aus der AG Natur und Umwelt

Wir sind die neuen Schüler der AG Natur und Umwelt. Am 29.03.2017 haben wir um den Brunnen herum Unkraut gejätet und die Jungs haben geholfen den Rand des Brunnens mit Steinen zu verschönern. Einige haben auch Pflanzenzwiebeln eingepflanzt. Wir Mädels haben die schönen Frühlingsblumen aus dem Hochbeet, das umgegraben werden soll, gerettet und in das Hochbeet nebenan gepflanzt.

 

Larissa 5c

 

Abschlusstreffen der AG Natur (6.-8.Klasse)

Am 08.02.2017 fand unser Abschlusstreffen der AG Natur und Umwelt mit den älteren Schülerinnen und Schülern statt. Da sich zu Beginn des Jahres viele Jugendlichen für die AG interessierten, bildeten wir zwei Gruppen. Die Schüler/innen der Jahrgangsstufen 6 - 8 nahmen im ersten Halbjahr an der AG teil und ab dem Zwischenzeugnis kommen die Schüler/innen der 5. Klasse dran.

 

Als Belohnung für den tatkräftigen Einsatz unserer Schüler gingen wir zum Bowling ins Blu Bowl Augsburg im Fuggerstadt-Center. Wir bowlten bis uns fast die Arme abfielen und gingen nach einigen „Spare“ und „Strikes“ glücklich nach Hause.

 

Wir, Frau Fuchsbichler und Frau Mayer, bedanken uns nochmals bei euch, unseren Energiemanagern. Bleibt weiterhin so motiviert, sucht Energiefresser in unserer Schule und achtet auf unsere Umwelt!

Energiemanager unterwegs

Am 25.01.2017 waren unsere Energiemanager im Schulhaus unterwegs und haben die Klassenzimmer genauer inspiziert. Gibt es mittlerweile in jedem Klassenzimmer die Mülleimer in den Farben Grün, Gelb, Schwarz? Hängen überall die Regeln zum richtigen Trennen von Müll und wird dies auch wirklich umgesetzt? Wird der Müll richtig getrennt? Gibt es kaputte Lampen in den Klassenzimmern, die unnötig Energie verbrauchen? In welchen Klassenzimmern laufen Geräte auf Standby und benötigen somit noch eine Steckdosenleiste, die man ein- und ausschalten kann?

 

Wir kamen zu der Erkenntnis, dass wir an unserer Schule dringend gebraucht werden. Genau deswegen gestalteten wir unter anderem Plakate, die unsere Mitschüler daran erinnern sollen, den Müll der Umwelt zu Liebe zu trennen.

 

Stadtzeitung: Neue Energiedetektive an der Hochzoller Mittelschule

Energiededektive

Ausbildung zu Energiedetektiven bei den Stadtwerken Augsburg

 

Sechs Schüler und Schülerinnen der AG Natur und Umwelt haben sich am Mittwoch, dem 23.11.2016, bei den Stadtwerken Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Energiemanagement (KEM) zu Energiedetektiven ausbilden lassen.

 Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Thematik folgte das praktische Erleben in Kleingruppen an mehreren verschiedenen Stationen.

 Die Schüler lernten viel Wissenswertes, wie beispielsweise wo Strom verschwendet wird, was die Energieeffizienzklassen bei Haushaltsgeräten bedeuten, dass hellgestrichene Räume weniger Licht benötigen als dunkle Wände und dass Energiesparlampen deutlich weniger Strom verbrauchen als die herkömmliche Glühbirne. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera entdeckten sie „Wärmefallen“ in Räumen und zum Schluss konnten die Schüler am Energiefahrrad ihre Kräfte messen.

Die wichtige Aufgabe unserer Energiedetektive wird es sein, bei uns an der Schule nach versteckten Energiefressern und unnötigen Verbrauchern von Strom, Licht und Wärme zu fahnden.

Als Belohnung zur bestandenen Prüfung bekamen unsere Energiedetektive am 20. Dezember im feierlichen Rahmen eine Urkunde und ein T-Shirt von Frau Stadler und Herrn Schneller der Stadtwerke Augsburg überreicht.

 

AUSBILDUNG ZUM ENERGIEMANAGER

Am 09.11.2016 haben die Schüler der Umwelt AG die Ausbildung zu Energiemanagern an unserer Schule absolviert. Anfangs wurden uns alle Messgeräte vorgestellt, wie z.B.  Luxmeter, Thermometer, Hygrometer, Infrarotgerät, Strommessgerät und eine Wärmebildkamera. Wir liefen durch den Heizungskeller, wo Schüler und Lehrer eigentlich nie hinkommen. Uns wurde erklärt, wie während der Schulzeit und während den Ferien die Schule mit Energie versorgt wird. Unter anderem haben wir auch die Filteranlagen der Schule genauer erklärt bekommen. Dann liefen wir mit unseren Messgeräten durch die Turnhalle, Umkleiden und auch durch die Aula. Dort entdeckten wir beim Blick durch die Wärmebildkamera ein paar luftdurchlässige Stellen an Türen und Fenstern. Als wir wieder im Klassenzimmer waren merkten wir, dass es dort zu wenig Sauerstoff gab und sich zu viel Co2 im Raum befand. Wir lüfteten, wie man es RICHTIG machen sollte: Für 5 Minuten die Fenster und die Türe gleichzeitig öffnen und die Heizung abdrehen. Wir erkannten auf dem PC, der an ein Messgerät angeschlossen war, dass der Sauerstoffgehalt stieg. Uns wurde an dem Tag auch der unterschiedliche Energieverbrauch von Lampen gezeigt: Energiesparlampen, wie der Name schon sagt, sparen Energie. Also sollte man am besten alle normalen Glühlampen gegen Energiesparlampen austauschen. Wenn eine Lampe flackert, weil sie z.B. kaputt ist, verbraucht sie mehr Energie, egal welche Art von Lampe es ist. Am besten sofort austauschen.

 

Wir haben an diesem Tag wirklich sehr viel zum Thema Energiesparen erfahren.

 

Katharina Blank

 

Die Umwelt-AG

Am 19.10.2016 war das erste Treffen der AG Natur und Umwelt. Wir entfernten Unkraut in unserem Pausenhof und pflanzten die Blumen rund um den Brunnen passend um. Ein wichtiger Punkt unserer AG ist es, den Pausenhof mit Hilfe der Natur zu verschönern.

 

An unserem zweiten Treffen sammelten wir Kräuter aus unserem Kräuterbeet und machten einen leckeren  Kräuterquark. Dazu kochten wir Zitronenmelisse Tee. Das war lecker! Die starken Jungs buddelten in der Zwischenzeit im Pausenhof und verteilten die Erde, die uns Herr Brumann extra besorgte. Diesen Kubikmeter Erde bekamen wir großzügigerweise von der Abfallverwertungsanlage Augsburg gespendet. Herzlichen Dank dafür! Dort setzten wir Blumenzwiebel in ein Beet. Hoffentlich wird im Frühjahr ein buntes Beet aus Frühjahrsblühern daraus.

 

Der Pausenhof soll schöner werden!

Zum Ende der Schuljahres haben wir uns aufgemacht den Hof zu verschönern.

Zunächst wurde mit einem Hochdruckreiniger der Brunnen von jahrelangem Schlamm und Dreck befreit.

Dann haben unsere beiden 9. Klassen zusammen mit Frau Bußer und Herrn Marz mit Spaten die Einrundung des Brunnes vom Unkraut befreit.

An die neue Bepflanzung machte sich die 6A zusammen mit Frau Fuchsbichler und Herrn Seiler. Die Pflanzen hatte Frau Kempinger beim Botanischen Garten Augsburg bekommen.

Herr Brumann organisierte und brachte die frische Erde.

 

für die Erneuerung der Pumpe brauchen wir dringend unterstützung!

Wenn Sie uns in der Sache weiterhelfen möchten, melden sie sich bitte bei der Schulleiterin Andrea Kempinger (Tel. 0821 324 1091)

Wir pflegen ein Kräuterbeet

Damit Schülerinnen und Schüler die Vielfalt der Kräuter kennenlernen können, diese im Fach Soziales zum Kochen verwenden oder einfach so schmecken und riechen können, haben wir ein großes Kräuterbeet angelegt.

mehr lesen

NATUR-ERFAHRUNGEN AUF DER CITY FARM

Nach der Vorbereitung naturkundlicher Themen im PCB-Unterricht, geht es für die 5. und 6. Klassen raus in die Natur. Dort gilt es das Gelernte in der realen Welt nachzuvollziehen.

 

Die City-Fram (Leitung: Benjmin Vogt) bietet vielfägltige Möglichkeiten auf Entdeckungstour zu gehen. So können die Schülerinnen und Schüler nicht nur Nutztiere kennenlernen, verschiedene Beeren erschmecken, Honig aus Waben saugen und Schafe füttern. An den Teichen können die Bewohner gekescherrt und  in Lupenbechern betrachtet werden: Froschlaich, Qualquappen, kleine Fröschen mit Beinchen und Außenkiemen bis hin zum fertigen Frosch, alles war zu finden!