Pimp My Life

Digitales Mentoring Programm von Studierenden für Schüler/innen

 

Dieses Jahr wurde von Markus Fritschi das digitale Mentoring Programm Pimp My Life an der Werner von Siemens Mittelschule ins Leben gerufen.

 

Die Vision von „Pimp My Life“ ist es ein Mentoring Programm von Studierenden für Schüler anzubieten. Dabei ist das Ziel, dass der Mentor dem Mentee unterschiedliche Lebenswelten nahebringt, dessen individuelles Potential zu entfalten hilft und bei der Entwicklung von personalen und sozialen Kompetenzen stützt und somit Lebensperspektiven erweitert.

 

Hintergrund des Projekts ist, dass Schüler Orientierung und Ziele brauchen. Nicht nur in der Schule, sondern auch darüber hinaus. Die eigene Peer Group ist dabei oft weit weg vom Traum. Potenzial wird zu oft nicht ganz entfaltet, da man weiß, wo das Ziel liegt, aber den Weg nicht kennt.

 

Damit Träume keine Träume bleiben, sondern zu konkreten Zielen werden können, geben wir motivierten Schülern mit einem studierenden Mentor einen Referenzpunkt, an dem sie sich orientieren können, der sie nicht nur inspiriert, sondern auch eine erste Hilfestellung gibt auf den richtigen Weg zu kommen. Das Programm lief zu 100 Prozent online ab.

 

Wie es ankam seht ihr in folgendem Video: https://vimeo.com/533607738/4cdaf7b6e8

 

Danke an alle Mentoren und Mentees für deren Teilnahme und Engagement!

Berufsinformationsstunde IHK Schwaben

Die Aufgaben der IHK sind vielleicht nicht jedem Schüler ganz klar. Umso besser war es, dass der Leiter der Berufsorientierung der IHK Herr Thorben Klein, den Schülerinnen und Schülern erklärte, welche Angebot bestehen und wie sie die IHK auf dem Weg zum richtigen Beruf bzw. zur richtigen Ausbildung unterstützen kann.

 

Neben virtuellen Ausbildungsmessen gibt es hier auch eine Vielzahl an digitalen Unterstützungsmöglichkeiten, die den SchülerInnen dabei helfen, sich beruflich zu orientieren.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der IHK und Herrn Klein für die tolle Berufsinformationsstunde!

SFR

 

Berufsinformationsstunde Segmüller

Am Donnerstag, den 25.03.2021 durften wir an unserer Schule digital die Firma Segmüller aus Friedberg begrüßen.

 

Seit dem Jahr 2020 ist die Firma Segmüller einer unserer Schulpartner und unterstütz uns in ganz außergewöhnlicher Weise bei der Berufsorientierung. Herr Jäger stand zusammen mit Auszubildenden für eine Berufsinformationsstunde zu Verfügung und klärte über die Vielzahl an Ausbildungsmöglichkeiten bei der Firma Segmüller auf. Besonders interessant für unsere SchülerInnen waren die Erzählungen der Ausbildenden, wie sie ihren richtigen Beruf gefunden haben. Einer davon war sogar Schüler unserer Schule und erinnerte sich gerne an die Zeit bei uns.

 

Wir bedanken uns sehr herzlichen für die tolle Stunde bei der Firma Segmüller, dem Ausbildungsleiter Hr. Jäger sowie den Auszubildenden!

SFR 

Online Betriebserkundung bei der Stadtsparkasse Augsburg

Wir beschäftigten uns im Fach AWT mit dem Thema „Geld – Geldinstitut“. Die verschiedenen Aufgabenbereiche des Bankwesens wie Geldanlage, Girokonto, Sparanlage, Kredite usw. lernten wir zunächst kennen und um das Gelernte zu verfestigen, haben wir das Angebot der Stadtsparkasse wahrgenommen, die Betriebserkundung der Stadtsparkasse online durchzuführen.

 

In der AWT Stunde durften die Schüler mit IPADS die virtuelle Betriebserkundung durchführen. Auch konnten die Schüler online beispielhafte Rechnungen überweisen und Einkäufe erledigen.

 

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an das tolle Sparkassen-Team für diese gelungene Aufbereitung der Betriebserkundung.

KNB

Osterüberraschung in der Klasse 6A 

Voller Freude kam heute Mia mit einem großen Korb, gefüllt mit Schokoladenosterhasen, Schokoeiern und Gummibärchenpäckchen, in die Schule.

 

Ihre Mama wolle uns allen eine kleine Freude in dieser nicht einfachen Zeit bereiten, erklärte sie. Deshalb schenke sie uns allen diese Süßigkeiten. Was für ein schöner Gedanke und was für eine tolle Überraschung! Wir freuten uns alle riesig!

 

Aber es bekamen nicht alle die gleichen Osterhasen! Die Jungs bekamen Osterhasen, die nach einem Männchen aussahen und die Mädchen welche, die nach einem weiblichen Osterhasen aussahen. Klar oder? Und obwohl keiner mehr an den Osterhasen glaubt, wurden die Geschenke gerne angenommen. Und unsere Schulbegleitung und ich? Wir bekamen natürlich die größeren Superschokohasen!!!

 

 

Vielen herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle von der ganzen Klasse und mir an Frau Weigl und Mia.      

SNK

Wir erstellen ein Klassentierlexikon in Informatik

Im Rahmen des Informatikunterrichts erstellten die Klassen 5a und 5b Seiten für ein gemeinsames Tierlexikon.

 

Die Kinder suchten sich ein Tier aus, recherchierten darüber, schrieben Details dazu auf, arbeiteten mit Word, speicherten Ihre Werke und gaben die Quellen für ihre Informationen und Bilder an. So konnten sie die in den letzten Informatikstunden erworbenen Kenntnisse direkt in der Praxis ausprobieren. Zu guter Letzt trugen die Schüler*innen ihre Ergebnisse den jeweiligen Klassen vor.

 

Es entstanden zwei bunte und abwechslungsreiche Nachschlagewerke über Tiere, die nun in den Klassen zum Schmökern ausliegen. Der Inhalt reicht vom Honigdachs, dem Flamingo, dem Elefanten, bis hin zum Wolf.

 

DON

 


Ehrung der Energiedetektive

Am 18.03.2021 war es endlich so weit: Die „neuen – alten“ Energiedetektive bekamen ihre Urkunden und ein kleines Geschenk verliehen.

 

Dies Ausbildung zum Energiedetektiven fand bereits 2019 statt. Wegen der aktuellen Situation mussten die Schüler so lange auf ihre wohl verdiente Ehrung warten. In einer kurzen Ansprache von Frau Kempinger dos Santos wurde der Einsatz der Schülerinnen und Schüler gewürdigt und ihr Engagement  im Umweltbereich gelobt.

 

Ich hoffe, dass wir bald wieder mit der Natur- und Umwelt – AG starten können und dass sich dann auch wieder viele solch engagierter Schüler daran beteiligen!

 

FUB

Asterix – der Gallier

Durch den Geldgewinn eines Wettbewerbs konnte dankenswerterweise ein Klassensatz „ Asterix-der Gallier“ von der Schule angeschafft werden. Die 5.Klassen waren begeistert, einen Comic zu lesen.

 

Die Kinder lernten Einiges zu Bewegungslinien in den Bildern, Sprechblasen, Comicsprache und Comicfiguren. So machten die Schüler~innen z.B. ein Foto von sich und fügten Bewegungslinien ein, zeichneten sich als Comicfigur, gaben sich einen Comicnamen, erfanden einen Zaubertrank und machten sich Gedanken über Auslöser und Klärung von Streitigkeiten bei den Galliern und in unseren Klassen.

 

Es machte allen sehr viel Spaß und es entstanden schöne, abwechslungsreiche Arbeitsmappen.

 

DON

 


IHK unterstützt die Werner-von-Siemens Mittelschule mit Internet

Nicht nur seit der Corona-Pandemie ist die Digitalisierung eine wichtige Aufgabe einer jeden Schule.

 

Wir freuen uns daher sehr über die Unterstützung durch die IHK Schwaben, die uns 2 LTE Access Points mit samt Datenvolumen für 2 Jahre zur Verfügung stellt. Wir nutzen diese für unseren Unterricht, insbesondere für den Einsatz unseres Tablet-Koffers.

 

Wir bedanken uns sehr bei der IHK und der schwäbischen Wirtschaft für diese Unterstützung!

 

Konzert im Koffer

Am 26.3.21 freuten sich die 5. Klassen über digitalen Besuch des Staatstheater Augsburg.

 

Im "Konzertkoffer digital" begegneten sich die Musiker Johanna (Viola) und Frank (Kontrabass) Lippe und Schülerinnen und Schüler. Mit viel Begeisterung stellen sie Instrumente vor, spielten Duette und beantworteten viele Fragen. Unterstützt wurden sie dabei durch die charmante Moderation von Anna-Sophia Kraus.

Ein toller Vormittag!

KEM

 

 

Stimmen zum Konzert im Koffer:

  • Liebe Frau Kempinger, danke schön die Musik - Stunde war sehr schön nochmals, danke. (Pelin)
  • Es war echt spitze. Vor allem hat mir gefallen, dass die Musiker das Lied „Pippi Langstrumpf“ gespielt haben. (Samuel)
  • Es war gut zu sehen, wie sich ein Musiker während des Konzerts bewegt. Es hat Spaß gemacht und war schön. Ich fand gut, dass es kostenlos war. (Jamie)
  • Mir hat es richtig gut gefallen. Wir sollten es noch einmal machen! (Chantal)
  • Mir hat es auch sehr gut gefallen. Kann man öfters machen mit anderen Instrumenten. (Remo)
  • Man konnte sich ein bisschen entspannen und trotzdem zuhören. (Enes)
  • Es hat sehr viel Spaß gemacht. Die Leute waren sehr nett. (Janina)
  • Die Musik war sehr schön und interessant. (Diana)
  • Mir hat es gut gefallen. Wir könnten es wiederholen. Die Leute waren nett. (Manuel)

 

Berufsinformationsstunde digital der Bäckerei Wolf

Am Donnerstag, den 25.02.2021 war die Bäckerei Wolf in Vertretung durch die Ausbildungsleiterin Fr. Gebele digital bei uns.

 

Der Weg zum richtigen Beruf darf auch in dieser Zeit nicht zu kurz kommen. Deshalb war es umso besser, dass Fr. Gebele den Schülerinnen und Schülern vielen nützliche Informationen rund um die Ausbildung bei der Bäckerei Wolf in Augsburg gegeben hat. Auch interessante Informationen zum Backhandwerk und den Trends der Branche waren hier ein echter Zugewinn.

 

Mehr als 60 Schülerinnen und Schülern aus den Klassen 7-10 waren zugeschaltet. Wir freuen uns sehr, dass wir die Bäckerei Wolf als Gast begrüßen durften und freuen uns sehr auf einen hoffentlich bald stattfindenden Praxistag.

 

SFR

 

 

Warum putzen wir unsere Zähne?

Die Klassen 8AM und 8BM führten einen Versuch zum Thema „Warum putzen wir unsere Zähne?“ durch. Die Bakterien und Essensreste auf den Zähnen können mit Färbetabletten nachgewiesen werden.

 

Unser Versuch:

Die Zahnfärbetabletten werden erstmals nach dem Essen und dann nach dem Zähneputzen zerbissen. 

Das haben wir beobachtet:

  1. Der Zahnbelag auf den Zähnen und auf der Zunge färbten sich lila.
  2. Nach dem Zähneputzen ist eine geringere Verfärbung zu erkennen. Es befindet sich nun weniger Zahnbelag auf unseren Zähnen.

Das merken wir uns:

Zähneputzen ist wichtig, weil damit der Zahnbelag beseitigt wird. Er ist schädlich für die Zähne und sorgt für Mundgeruch. Auch die Zunge muss geputzt werden, weil sich dort auch Zahnbelag ansammelt.

 

=>  Die Färbetabletten für die Zähne kannst du in der Apotheke kaufen. Dann kannst du den Versuch selbst bei dir Zuhause durchführen.

 

Mein digitales Traumzimmer

Digitale Gestaltungkompetenzen im Kunstunterricht sind für uns auch enorm wichtig. Damit die Schüler diese erweitern können, haben wir unser “ Traumzimmer” digitales entwickelt.  Dabei durften die Schüler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und gestalterisch tätig sein. Wir haben ganz einfach verschiedene Programmfunktionen von Word verwendet und mithilfe von MS-Teams wurden die Traumzimmer präsentiert.

Unsere Ergebnisse sind großartig.

KNB 

Workshop der Klasse 7A: „Der Ökologische Fußabdruck„

Auch wenn aktuell für uns nur Onlineunterricht stattfindet, bedeutet es nicht, dass man sich deshalb nicht auch mit anderen wichtigen Themen befassen sollte.

 

Und mit einem sehr wichtigen Thema haben wir uns am Mittwoch den 17.02.2021 bei einem zweistündigen Workshop beschäftigt. Dabei haben wir uns auf einer Onlineplattform mit dem Referenten für nachhaltige Entwicklung aus Hamburg, Herr Simonis, getroffen.

 

Hier ein paar Informationen für euch dazu:  Was ist der Ökologische Fußabdruck?

Er gibt die Fläche an, die nötig ist und um die Ressourcen für einen bestimmten Lebensstil zu Verfügung zu stellen. Der Ökologischen Fußabdruck kann berechnet werden für:

  • Produkte
  • Einzelpersonen
  • Gemeinschaften (Firmen, Religionen, Länder)
  • Weltbevölkerung

Wir haben 51 Milliarden Hektar Fläche, viele Flächen fallen ab z.B. durch Hochseen, Wüsten und Polarregionen. Dann bleiben 12 Milliarden Hektar über. 7,8 Milliarden Hektar Fläche gehören Menschen, wilden Tieren und Pflanzen. 1,4 Global-Hektar steht gerechterweise jedem Menschen zu. In Deutschland sind es 4,8 Global-Hektar Ökologischer Fußabdruck, das sind sieben Fußballfelder. Wenn jeder so viel verbrauchen würde wie wir in Europa, dann bräuchte man drei Erdkugeln.

 

Die Erde nennt man das Kapital und die hat jährlich Zinsen. Die Zinsen verteilen sich auf alle Monate im Jahr und werden von den Menschen verbraucht. Im nächsten Jahr gibt es wieder Zinsen und sie werden wieder auf die Monate verbraucht. Wenn wir aber mehr verbrauchen als die Erde geben kann, ist die Erde irgendwann aufgebraucht.

 

Der Earth Overshoot Day ist der Tag an dem die Ressourcen aufgebraucht sind. Jedes Jahr bilden sich neue Ressourcen. Letztes Jahr sind die Ressourcen am 22. August aufgebraucht gewesen. Der Fußabdruck jedes Menschen besteht aus 22% Mobilität, 18% Konsum, 35% Ernährung und 25% Wohnen.

 

Damit wir unsere Erde, auf der wir leben, noch ganz lange behalten können, müssen wir uns gut um sie kümmern.

Das schaffen wir nur, wenn wir alle zusammen helfen.

Hiba, 7A

Zur kleinen Aufheiterung

Liebe Schüler*innen der Werner-von-Siemens MS,

zur kleinen Aufheiterung schicken wir euch hier die lustigsten Witze, über die wir heute lachen mussten! 😊

  • Was sagt der große Stift zum kleinen Stift? Wachs-mal-Stift!  (Frau Köppl)
  • Wer ist grün und sitz auf dem Klo? Ein Kaktus (Maximilian)
  • Zwei Bergsteiger treffen sich: der eine sagt Grüß´ Gott! Der andere sagt: So hoch wollte ich aber nicht! (Chyara)
  • Frau Müller ruft beim Arzt an und sagt: Ich muss den Termin absagen, weil ich krank bin. (Noel)
  • Alle Kinder bekommen ein Eis, nur nicht Heinz, der kriegt keins. (Sonya)
  • Was liegt am Strand und redet undeutlich? Eine Nuschel (Florian)

Einen schönen Fasching euch allen! Eure Klasse 5c

Ordnung ist die halbe Miete!

Nicht nur in der Schule, sondern auch im Homeschooling ist es wichtig, sich eine ordentliche und angenehme Lernumgebung und -atmosphäre zu schaffen. Neben der erforderlichen Ruhe ist ein sauberer Arbeitsplatz ganz wichtig, um konzentriert arbeiten zu können. Im Klassenzimmer wie auch zu Hause geben sich unsere 9. Klassen hier besonders viel Mühe, um sich gut auf ihre Abschlussprüfungen vorbereiten zu können. Da darf dann aber schon auch einmal das Haustier zwischendrin gestreichelt werden :-)

 ABL

so?

mehr lesen

Erste Berufsinformationsstunde digital

Die Berufsorientierung und –Findung unserer Schülerinnen und Schüler liegt uns auch und gerade wegen der aktuellen Corona-Pandemie sehr am Herzen. Unser Anspruch ist es, den SchülerInnen möglichst gut auf ihrem Weg zum richtigen Beruf zu helfen. Ein großer Teil dieser Hilfe ist die Berufsinformationsstunde. Diese fand nun zum ersten Mal digital statt.

 

Die Bauinnung in Vertretung von Fr. Brechenmacher, informierte die Schülerinnen und Schüler umfänglich zu den einzelnen Bauberufen, deren Aufstiegsmöglichkeiten und Verdienstaussichten. Eine überwältigende Anzahl von 80 Schülerinnen und Schüler nahm an dieser Infostunde teil. Die Teilnehmer konnten nach dem Vortrag auch sehr individuelle Fragen zu den Berufen oder den Bewerbungsmöglichkeiten stellen.

 

Wir freuen uns, dass dieses Format nun auch digital stattfinden. Insbesondere danken wir Fr. Brechenmacher für Ihre Bereitschaft, dieses Format mit uns zu testen. Durch die guten Erfahrungen stehen schon weitere Betriebe an. Neben der IHK wird auch das Uniklinikum und die Bäckerei Wolf zu uns kommen. 

SFR

Glücksbringer 2020

In der Vorweihnachtszeit denkt man auch an diejenigen, denen es nicht so gut geht. Deshalb hat sich auf Initiative der SMV unsere Schule wieder an der Glücksbringer-Aktion der Malteser beteiligt.

 

Aufgrund der herrschenden Infektionslage konnte diese nicht in der ursprünglichen Form stattfinden. Deshalb wurde Geld gesammelt und so kamen durch das Engagement aller Schülerinnen und Schüler 361,64€ zusammen.

 

Diese übergab unser Konrektor Hr. Sauer am 21.12.2020 an den Diözesangeschäftsführer der Malteser Herrn Pereira-Arnstein. Dieser bedankte sich auch im Namen der vielen Familien in Rumänien, die nun durch diese Spende eine kleine Weihnachtsfreude erwartet.

 

Wir danken allen SchülerInnen und LehrerInnen für Ihre Spende. 

In der Weihnachtsdruckerei...

Im Kunstunterricht haben wir mithilfe der Monotypie ganz besondere Motive für die Weihnachtskarten gedruckt!

 

Denn auch wenn dieses Jahr vielleicht anders verlaufen ist als gedacht, ist es umso wichtiger, an die Lieben zu denken und ihnen das auch am Weihnachtsfest gebührend zu zeigen.

 

 

7B

Geschenke für Senioren in der Weihnachtszeit

Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit bereiten unsere Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen für Senioren Geschenke.

 

Aufgrund der aktuellen Situation können wir nicht wie gewohnt ins Altenheim fahren und die Geschenke von Schülern übergeben lassen. Auch kann unser Chor nicht wie sonst üblich für die Heimbewohner Weihnachtslieder singen.

 

Dennoch haben wir uns Wege überlegt - wie wir auch in einer so schwierigen Situation unsere Senioren nicht allein lassen müssen. Am 18.12. werden die Geschenke von unserer Schulleitung überreicht und eine Überraschung erwartet die Heimbewohner, denn unsere Schüler haben ein Video vorbereitet, auf dem sie ihre Glückwünsche übermitteln und Singen.

 

Wir freuen uns, wenn wir eine Freude bereiten können, denn Weihnachten ist ein Fest der Liebe und das wollen wir nicht nur vermitteln, sondern ERLEBEN.

 

KAN

 

 

 

Neuschwansteinstraße 23, 86163 Augsburg

Telefon 0821 324- 1090

werner.v.siemens.ms.stadt@augsburg.de