Comics mit den iPads

Mit Begeisterung machten sich die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse an die Arbeit, um die Vorlagen für ihre Comics zu schaffen.

 

Sie überlegten sich Szenen aus dem Englischunterricht, machten Fotos und schrieben ihre vorbereiteten Texte in Sprechblasen dazu.

 

Leider war die Zeit viel zu schnell um und es konnten noch lange nicht alle Ideen umgesetzt werden. Aber wir werden das Ganze nochmal wiederholen, da es allen Beteiligten viel Freude bereitet hat.

 

ZEI


Bakterien unter der digitalen Lupe

Wir, die Klasse 8A, haben im Fach PCB Bakterien unter die Lupe genommen. Bevor wir damit loslegen konnten, haben wir Toastbrotscheiben durch die Klasse gehen lassen, so dass unsere Bakterien an den Händen das Brot schnell zum Schimmeln bringen konnten. Zwei Wochen später nahmen wir das verschimmelte Toastbrot und untersuchten den Schimmel mit einem Mikroskop, das mit unserem Handy verbunden war. Wir wurden dafür in Teams aufgeteilt und haben zusammen pro Gruppe jeweils ein oder zwei Geräte bekommen. Dafür hat jemand aus der Gruppe die App installiert, mit dieser wir auch Fotos und Videos aufnehmen konnten. Es war ziemlich interessant zu sehen, was da in dem Toastbrot vor sich geht. Auch das Arbeiten mit Handys und den Mikroskopen hat viel Spass gemacht.

Baran 8A

 

Was gibt´s in London alles zu sehen?

Im Rahmen ihres Englischunterrichts beschäftigten sich die Kinder mit den verschiedensten Sehenswürdigkeiten Londons. Jeder wählte ein Objekt aus und recherchierte dazu im Internet. Deutsche Texte wurden anschließend ins Englische übersetzt. Somit erhielt die Klasse einen interessanten Überblick über die Hauptstadt Großbritanniens. 

Unser Fazit: London ist auf jeden Fall eine Reise wert!

DON


Kinobesuch der Klasse 5A, Film: „Die Wolf-Gäng“

Als kleine Belohnung für die geleistete Arbeit im ersten Schulhalbjahr besuchte die Klasse 5A, am Montag, den 17.02.2020, das Thalia – Kino in Augsburg. Sie sah sich den Film „Die Wolf-Gäng“ an.

 

In der  Kinderbuchverfilmung „Ein ungleiches magisches Trio“ von Wolfgang Hohlbein, geht es um drei Teenager, die neu in Crailsfelden, einer fantastischen Stadt voller Feen, Hexen, Zwerge und Vampire, kommen. Schon gleich am ersten Tag blamieren sich die Drei vor der ganzen Schulgemeinschaft, denn Faye, eine Fee, hat Flugangst, Vlad, ein Vampir, kann kein Blut sehen und Wolf, ein Werwolf, hat eine Tierhaarallergie.

 

Mehr wollen wir euch über den Film aber nicht verraten! Er ist sehr spannend, lustsig und an manchen Stellen auch gruselig. Uns hat er allen sehr gut gefallen und der Film ist ein Kinobesuch Wert.                                                                                                 

SNK

 

Bewerbungstraining bei der AOK

Wir, die Klasse 9AM, waren am 14.01.20 bei der AOK für ein Bewerbunsgtraining. Nachdem wir uns alle vorgestellt hatten, besprachen wir, welche Einnahmen und  Ausgaben  wir nach der Ausbildung haben werden. Uns wurde bewusst, dass wir ziemlich viel ausgeben werden und somit gut mit unserem Verdienst umgehen müssen. Anschließend führten wir einen Einstellungstest durch. die Fragen waren viel schwerer als gedacht. Zum Schluss durfte ein Schüler noch ein Vorstellungsgespräch üben. Danach besprachen wir dieses und gaben Verbesserungsvorschläge.

 

Furkan, Diana, Josi und Silviana 9AM

 

Medienscouts: Kettenbriefe

Schon zum dritten Mal in diesem Schuljahr haben unsere Medienscouts Schülerinnen und Schüler der unteren Jahrgangsstufen über den Umgang mit Kettenbriefen bei WhatsApp informiert.

 

Ob Verletzung der Bildrechte, Abgreifen von Daten, Angst schüren oder die Verbreitung von Viren... Kettenbriefe sind selten gut gemeint und sollten schnell gelöscht werden. 

 

Auch die Schüler und Schülerinnen der 6B wollen in Zukunft Kettenbriefe nicht mehr weiterschicken und freuen sich schon auf den nächsten Besuch der Medienscouts, die gerne weiter den richtigen Umgang mir digitalen Medien schulen.

ZEI

Die 8. Klassen im BIZ

Am Freitag, den 07.02.2020, fuhren wir, die Klasse 8A, mit der Straßenbahn nach Oberhausen in das Berufsinformationszentrum (BIZ). Dort hörten wir uns einen Vortrag an, in dem wir Informationen über das Zentrum und unterschiedliche Ausbildungsberufe erhielten. Danach beantworteten wir Fragen zu verschiedenen Ausbildungsberufe, um zu erfahren, für welchen Beruf der jeweilige Schüler geeignet sei. Im Anschluss konnten wir uns einen Beruf aussuchen und sammelten am PC Informationen über den ausgewählten Beruf. Am Ende hatte jeder von uns eine schöne Übersicht über seinen Wunsch-Ausbildungsberuf. 

Anna-Lena 8a

Betriebsbesichtigung Sparkasse

Am 11.2.20 ging die Klasse 9AM in die Stadtsparkasse Augsburg. Dort erklärte uns Herr Wimmer einiges über das Girokonto sowie Kredite. Außerdem lernten wir in der Lernwerkstatt etwas über das Überweisen mit dem Handy, das Bezahlen mit dem Mobiltelefon sowie das Nutzen eines Smarthomes. Nach der Pause bekamen wir eine Führung durch die Sparkasse mit dem Höhepunkt im Tresor. Zum Schluss durfte Azra noch die Virtual Reality Brille ausprobieren. Insgesamt war es ein sehr informativer Vormittag.

 

Vincent, Beni, Goran und David

2. Elterntalk

Beim zweiten Elterntalk am 13.02.2020 hatten wir die Gelegenheit Frau Koca begrüßen zu dürfen. Frau Koca hat in der Klasse 5B davon berichtet, wie sie schon im Alter von 9 Jahre eine Busfahrerin werden wollte und dies dann erst im Alter von 30 Jahre verwirklicht hat. Es ist nie zu spät die Träume zu verwirklichen!

 

Bei dieser sehr interessanten Vorstellung des Berufes Busfahrer/in bei swa Augsburg, hatten die neugierigen Schüler dennoch die Möglichkeit, sehr viele interessanten Fragen zu stellen.

 

KAH

Jobparcour

Am 12.02.2020 fand für die 8. Klassen im Rahmen der Berufsorientierung ein Jobparcours statt. An insgesamt sechs verschiedenen Stationen rund um das Thema „Bewerbung und Ausbildung“ konnte jede Gruppe zu den Themen Bewerbungsmappe, Vorstellungsgespräch, Telefongespräch, Imageberatung und Stellensuche im Internet hilfreiche Infos bekommen. Bei der Station Bewerbungsfoto wurde von jeder Schülerin und jedem Schüler ein professionelles Bewerbungsfoto gemacht.

 

Das Ziel des Jobparcours war es, den Schülerinnen und Schülern die einzelnen Schritte des Bewerbungsprozesses näher zubringen, um sie damit bestmöglich auf ihren individuellen Weg in die berufliche Zukunft vorzubereiten.

 

Vielen Dank an die Kollegen der gfi und des bfz Augsburg sowie an die Klassenlehrer der 8. Klassen für die tolle Unterstützung!

 

KAH

Forscher im PCB – Unterricht!

Wir, die Klasse 8BM waren für einen Tag „Forscher“ im PCB- Unterricht. Mit unserem Forscherheft führten wir Versuche an Stationen durch. Wir durften in Gruppen die Nährstoffe von bestimmten Lebensmitteln wie Kartoffeln, Weißbrot, Milch, Butter usw. nachweisen. Mit den dazugehörigen Arbeitsmaterialien wie Iod-Kaliumiodid-Lösung und Eiweiß-Teststreifen konnten wir die Nährstoffe gut nachweisen und unsere Ergebnisse auswerten. Der abwechslungsreiche Unterricht hat uns jede Menge Spaß gemacht.  

8BM

Betriebsbesichtigung der 9A in der Stadtsparkasse Augsburg

Am Montag, den 03.02.2020 waren wir in der Stadtsparkasse Augsburg in der Halderstraße zur Betriebsbesichtigung.

 

Um 9 Uhr ging es im Konferenzraum der Bank für uns los.  Am Anfang hat man uns in zwei Gruppen aufgeteilt, die eine Gruppe erfuhr Informationen über das Girokonto, die andere Gruppe etwas über Kredite. Mit unseren zwei Teamchefs wurden die Fragebögen, die wir bekamen, zusammen beantwortet.

 

Die eine Gruppe ging mit dem Ausbilder in einem Raum mit verschiedenen Stationen bei denen er etwas über den Umgang mit Geld berichtete. Die andere Gruppe ging währenddessen in ein Gesprächsraum, wo man von einer Auszubildenden kurz unterrichtet wurde, was das Thema Geld und Verträge betrifft.

 

Gegen 10:20 Uhr war es dann Zeit für das Frühstück. Es gab Brezen und Getränke. Im Anschluss wurde unserer ganzen Klasse noch der Tresorraum gezeigt, was wirklich sehr spannend war. Zum Schluss hielten die beiden Gruppen eine Präsentation, zu dem was sie am Tag dazu gelernt hatten.

BRÖ

 

Die Medienscouts informieren sich über Social Media

Bei einem Workshop im Gymnasium bei St. Anna durften die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen sozialen Netzwerke entwerfen. Die Ergebnisse mit verschiedenen Schwerpunkte, wie zum Beispiel Datenschutz, wurden auf Plakaten festgehalten und den anderen Teilnehmern vorgestellt.

 

Im zweiten Teil der Ausbildungseinheit wurden Regeln für Klassenchats erarbeitet und ein Checkbogen über "Digitale Selbstdarstellung" ausgefüllt, den die Medienscouts dann bei ihrer Arbeit mit den Klassen auch selbst einsetzen können.

ZEI

Ein Klassiker auf allen Kanälen

Mit dem Tolino lesen, über eine Hörbuchapp das passende Hörbuch hören, mit dem Ipad (BookCreator) Comics schreiben oder ein neues Buchcover gestalten…so arbeitete die Klasse 8A im Rahmen des Literaturunterrichts mit dem Jugendbuchklassiker „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“.

Motiviert vom multimedialen Einsatz des Buches bearbeiteten die Schüler dazu gestellte Aufgaben und sammelten ihre Ergebnisse in ihren Portfolios.

So wird das Buch und die Aufgaben dazu nicht langweilig und man versteht es besser“, so die Aussage eines Schülers während einer der Gruppenarbeiten. Über den Inhalt (Drogen, Gewalt, Familienprobleme u.s.w) der Lektüre wurde dabei fachübergreifend wie z.B. im PCB-  oder Religionsunterricht gesprochen. 

 

ABL

Vorlesewettberwerb

Auf der Suche nach dem besten Vorleser im Vorlesewettbewerb, stellten die sechsten Klassen auch in diesem Schuljahr wieder ein von ihnen ausgewähltes Jugendbuch vor.

 

Dazu präsentierten die Schüler in Referaten anschaulich gestaltete Plakate und vorlesend jeweils einen Textausschnitt. Jede Klasse ermittelte damit ihren besten Vorleser als Klassensieger. Aus diesen drei der sechsten Klassen, wurde dann im Dezember im Schulwettbewerb der Schulsieger gekürt. Frau Kempinger begrüßte die Klassensieger und ihre Mitschüler und stellte mit Nachdruck die Wichtigkeit des Lesens für den persönlichen Erfolg hervor.

 

Mit ihrem vorgetragenen Textausschnitt aus dem Jugendbuch „Gespensterjäger in großer Gefahr“, überzeugte Diana Ivliushkina aus der Klasse 6C die Jury. Sie vertritt nun die Schule Mitte Februar beim Stadtentscheid im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels 2020.

 

Unsere Klassensieger: 

Ricardo 6A

Alessio 6B

Diana 6C

RAU

Betriebserkundung in der Sparkasse

Am Montag, 27.1.2020, waren wir  zur Betriebserkundung in der Sparkasse. Dort erhielten wir einen Einblick hinter die Kulissen. Wir durften den Tresor besichtigen, unterhielten uns über die Möglichkeiten des bargeldlosen Zahlens und erfuhren, was die Technik in Zukunft alles möglich macht: in den nächsten Jahren wird es keine EC-Karten mehr geben und alles wird nur noch über das Handy gemacht.

 

Eure Klasse 9B

Stimmen zum Theaterbesuch und Film „Die rote Zora“

 

Bevor wir in das Theater gingen, sahen wir uns den gleichnamigen Film in der Schule an. Somit war der Inhalt der Geschichte bekannt und die beiden verschiedenen Formen konnten anschließend verglichen werden. 

 

Hier einige Meinungen von Kindern zum Streifen und der Theatervorstellung „Die rote Zora“:

  • „Der Film war sehr lustig und emotional. Es wurde gezeigt, wie man früher gelebt oder gearbeitet hatte. Das Theater war verwirrend. Der Film hat mir besser gefallen." (Alessio 6b)
  • „Der Film war viel besser als das Theater und lustiger. Das Theaterstück war richtig schlecht, es kamen Sachen vor, die es  im Film nicht gab. Es war langweilig. Man hat auch fast nichts verstanden." (Rebecca 6b)
  • „Der Film war sehr witzig und spannend und die Schauspieler haben ihre Rollen gut übernommen. Das Theater war noch lustiger und die Schauspieler hatten schöne und witzige Stimmen. Es war eine coole, aber auch traurige Geschichte." (Leila 6b)
  • „Ich fand den Film besser,  weil er spannender war und man konnte etwas verstehen."  (Lea, Viktoria, Jasmin 6a) 
  • „Der Film war besser, weil ich im Theater fast gar nichts verstanden habe." (Sandra 6a)
  • „Mir hat beim Theater gefallen, wie die alles aufgebaut haben." (Enes 6a)
  • „Mir hat das Theater nicht so gut gefallen, aber ich fand die Musik cool und wie sie gesungen haben." (Wiktoria 6a)
  • „Mir hat das Theaterstück nicht so gut gefallen, weil die Schauspieler mehrere Rollen spielten und wusste oft nicht, wer gerade auf der Bühne ist." (Jasmin, 6c)
  • „Ich fand den Film besser als das Theaterstück. Das Theaterstück anzuschauen war aber trotzdem interessant, weil man so sieht, dass jeder Mensch ein Buch anders versteht.“ (Moritz, 6c) 
  • „ Mir hat das Theater gefallen, weil es ein „anderes“ Theaterstück war. Ich werde es bestimmt nicht vergessen." (Valdrim, 6c)

Betriebserkundung im St. Verena Seniorenheim mit Vorstellung des Generationenprojekts 

Die am Generationenprojekt interessierten Schülerinnen und Schüler der Klassen 8AM und 8BM haben an der Betriebserkundung teilgenommen. 

 

Nach Informationen über das Seniorenheim und möglichen Ausbildungsberufen im Bereich der Pflege, erhielten die Schüler die Möglichkeit, die Einrichtung zu besichtigen und einen Einblick in den Tagesablauf einer Pflegekraft zu erhalten.  Zunächst wurden die Etagen mit Wohngruppen vorgestellt und die Schüler durften die verschiedenen Spezialräume, wie Bad, Ess- und Wohnbereich, Abschiedsraum und Ruheraum erkunden. 

 

Im Anschluss durften die Schüler ein paar Tätigkeiten der Pflegehelfer/ innen ausprobieren. Zum Beispiel haben die Schüler gelernt, wie man die Bewohner beim Essen unterstützt oder im Bett richtig lagert. Dabei wurden die Schüler für die Bedürfnisse und Probleme älterer Menschen sensibilisiert und duften Fragen zum Alltag im Pflegeheim und zum Berufsbild stellen. 

 

KNB / WEY 

Fußballgolf

Fußballgolf mit den Studentinnen vom Staatsinstitut

 

An insgesamt 7 Stationen durften die Schülerinnen im Sportunterricht ihr Geschick mit dem Fußball unter Beweiß stellen.

 

Auch wenn nicht gleich jeder beim ersten Versuch den Ball über das Hindernis brachte, hatten die Schülerinnen viel Freude beim Spielen.

 

ZEI

 

Besuch von Tiny Tina

Boxweltmeisterin Tiny Tina Rupprecht zu Gast an der Werner-von-Siemens Mittelschule!

 

Am vergangenen Donnerstag, den 9.01.2020, feierte die Werner-von-Siemens-Mittelschule den Jahreseinstand auf eine ganz besondere Weise.

 

Boxweltmeisterin und Sportlerin des Jahres der Stadt Augsburg Tina Rupprecht alias Tiny Tina motivierte unsere knapp 300 Schüler von Klassen 7 bis 10 auf der Bühne und stand dabei nicht nur Rede und Antwort zum Thema boxen, sondern inspirierte vor allem mit ihrer Zielstrebigkeit, die Vorsätze für das Jahr 2020 vielleicht etwas ernster zu nehmen. Auch wenn die 27-jährige nur 1,52 Meter misst, machte sie unseren Schülern klar wie wichtig es ist im Leben Ziele und Pläne zu haben und an diesen kontinuierlich zu arbeiten.

 

Natürlich gab es im Anschluss auch jede Menge Autogrammkarten und Selfies, um den tollen Moment festzuhalten.

 

Wir danken Tina für ihr Kommen und wünschen ihr viel Erfolg für 2020!

FRI

 

 

 

Neuschwansteinstraße 23, 86163 Augsburg

Telefon 0821 324- 1090

werner.v.siemens.ms.stadt@augsburg.de