Die Klasse 8BM baut ihre eigene kleine Biogasanlage

In der derzeitigen Diskussion über atomare Endlager zeigt sich, dass es sich lohnt, saubere Möglichkeiten zur Energiegewinnung genauer zu betrachten. Hier ist die Biogasanlage ganz vorne mit dabei! Im Natur und Technik Unterricht lernten wir, wie so eine Biogasanlage funktioniert und was sie alles für Vorteile gegenüber anderen Kraftwerken besitzt. Aber da bekanntlich die Praxis viel mehr Spaß macht als die Theorie, haben wir uns entschlossen, selbst Biogas herzustellen. 

Dazu haben wir auch gar nicht viel benötigt:

Eine leere PET-Flasche, Biomüll, Komposterde, Wasser und einen Luftballon. 

Zuerst haben wir die Bioabfälle zerkleinert – das war ganz schön eklig! Danach haben wir die leere Flasche bis circa zur Hälfte damit befüllt. Darüber kam noch eine Schicht Komposterde, etwas Wasser und ein bisschen Platz für Lift haben wir auch gelassen. Zum Schluss wurde ein Luftballon über den Flaschenhalt gestülpt und die Flasche an einen warmen Ort gestellt. Dann hieß es nur noch abwarten und die Mikroorganismen ihren Job machen lassen. Ein paar Tage später hat sich der Ballon prall mit Biogas gefüllt. Das Experiment war ein voller Erfolg!

WEY

Einladung an alle! Online-Preisverleihung

Wir haben gewonnen und sind Sieger des Filmwettbewerbs "Meine Idee! Mein Weg! Mein Ziel!" der Bildungsregion A³

 

Im Januar hatten wir gemeinsam einen Film  und eine Videoessay zum Thema Medien und Datenschutz in Tastschreiben und WG gedreht. Wir wollten und wollen Datenschützer werden, haben damals alles selbst ausgedacht: vom Text bis zur Kameraführung. Nachdem der Film auch in anderen Klassen gezeigt und besprochen wurde, haben wir ihn bei dem Wettbewerb  »Meine Idee! Mein Weg! Mein Ziel! « der Bildungsregion A³, Stadt und Landkreis Augsburg sowie dem Wittelsbacher Land und der  Medienstelle  Augsburg eingereicht.

 

Und? Ja, wir haben GEWONNEN! Welchen Preis, das erfahren wir bald!  Die Preisverleihung findet online auf dem Bildungsportal A³ statt: 

 

20. November 2020 ab 9.30 Uhr 

Hier geht es zur Preisverleihung

 

Dieses spannende Ereignis wird noch länger zu sehen sein.

Alle sind eingeladen: Schüler, Lehrer, Eltern…, einfach auf den Link gehen und mit dabei sein!

Wir - das sind die sechsten und siebten Klassen – wir sind stolz und freuen uns schon!

 

 

 

Fortbildung Brandschutz

Es war der vielfache Wunsch aus dem Kollegium, das richtige Verhalten im Brandfall, insbesondere praktische Hinweise dazu, durch die Feuerwehr zu erlernen.

 

Die Sicherheitsbeauftragten unserer Schule, die Schulleitung sowie die Berufsfeuerwehr Augsburg haben hierzu eine Schulung organisiert. Diese fand am Donnerstag, den 09. Juli 2020 von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr in der Turnhalle und anschließend im Pausenhof der Grundschule statt. 

 

Hygienemaßnahmen in der Klasse 6A - umweltfreundlich

Am Elternabend der Klasse 6a wurde die Idee geboren, dass alle Schüler/-innen ein eigenes Gästehandtuch in die Schule mitbringen sollen. Der riesige Verbrauch von Haushaltsrollen zum Abtrocknen der Hände könnte so gestoppt werden. Auch für das tägliche Händewaschen mit Seife aus dem Spender wurde eine Lösung gefunden: Jeder Schüler bringt eine Nachfüllpackung Flüssigseife mit. So kann viel Plastik vermieden  werden. Bei der Seife sollten alle darauf achten, dass es ein umweltfreundliches Produkt ist. Mit einem Klebehäkchen, das an einer der Tischseiten angebracht ist, hängen nun unsere Handtücher. Selbstverständlich werden  die Handtücher am Freitag zum Waschen wieder nach Hause mitgenommen.

 

Eine tolle Idee, meint ihr nicht auch?

 

SNK

Mathematikunterricht in der 9A und 9B – wie schnell ist das Aufziehtierchen?

Matheunterricht muss nicht unbedingt langweilig sein. Die Schüler der 9A und 9B bekamen die Aufgabe, einen Funktiongraphen zu der Geschwindigkeit von Aufziehtieren zu erstellen. Wenn man selbst ein bisschen ausprobieren darf, versteht man Mathematik doch gleich schneller.

Die Ente hat den T-Rex übrigens mit 25cm in der Sekunde um Längen geschlagen.

            BUS,ABL

Papierfreier Donnerstag

Auch dieses Schuljahr möchten wir unser Ziel, ökologischer und nachhaltiger zu handeln, weiterführen.

 

Aus diesem Grund werden wir jeden Donnerstag auf ausgedruckte Arbeitsblätter verzichten. Wir werden die Arbeitsblätter über das Airdrop-System  verteilen oder sie  über WhatsApp weiterleiten. Somit sind die AB digital auf dem Handy und außer unseren Recyclingheften verwenden wir am Donnerstag keine weiteren Arbeitsblätter. 

KAN

Farbenmix im Pausenhof

Heute haben wir im Fach Kunst viel über Farben gelernt. Bei dem schönen Wetter waren wir draußen im Pausenhof, wo wir an der frischen Luft ohne Maske malen  konnten. Unsere Kunstlehrerin, Frau Abel, hat uns zuerst eine Geschichte über Farben vorgelesen und den Farbkreis erklärt. Dann haben wir uns einen Platz gesucht und mischten und experimentierten mit den Farben. Das hat mir viel Spaß gemacht! 

Natalia-Summer, 8A

 


#WIRHABENPLATZ

Heute haben wir im Fach Deutsch über das Flüchtlingslager in Moria gesprochen und unterschiedliche Aufgaben bearbeitet.

 

Moria ist ein Flüchtlingslager, das erst vor Kurzem unter Brand gesetzt wurde. Alle Menschen, die dort leben haben jetzt gar keine Zuhause mehr. Sie schlafen auf den Straßen, werden von Ratten gebissen, Frauen trauen sich nachts nicht aus ihren Schlaflagern, um auf die Toilette zu gehen. Außerdem beklauen die Menschen sich gegenseitig und auch die anderer Einwohner der Insel, weil sie Hunger und Durst haben, aber weder Essen noch Trinken.

 

Ich finde, dass niemand so leiden sollte und wir diesen Leuten helfen sollten.

 

Miriam, 9A

Kochen wie die Profis

Wir bedanken uns herzlich bei Hr. Erwin Heidler für die Spende von vier hochwertigen Messer-Sets aus der französischen Messerschmiede Opinel. 


Schule während der Corona-Zeit

Bericht einer Schülerin

 

Schule während der Corona Krise war ziemlich anders als man gewohnt war. Man musste sich an einigen Regeln halten wie 1,5 Meter Abstand oder andauernd Maske tragen. Die ersten Tage nach den „Corona Ferien“ waren in der Schule sehr ungewohnt. Man musste sich zu Beginn und zu Ende des Unterrichts in Abständen Hände waschen und sich dann sofort an den Platz setzen oder den Raum verlassen. Trotz dessen dass man die Regeln einhalten musste, war es ein schönes Gefühl wieder in der Schule zu sein und mal was anderes zu sehen als die eigenen vier Wände. Ich fand gut, dass man den Unterricht langsam anging, so konnte man sich wieder einbringen. Trotz Corona wurde an alles in der Schule gedacht und die Klassen wurde gut geteilt.

Sarah, 9BM

Briefe an Senioren

Schüler schreiben Hoffnungsbriefe

 

Aufgrund der aktuellen Situation ist es uns leider nicht möglich - wie gewohnt unsere Senioren zu besuchen.

 

Die Corona-Pandemie hat viele Menschen in Pflegeeinrichtungen noch einsamer gemacht, da Kontakte nicht wie üblich gepflegt und aufrechterhalten werden können. Da wir um diese Dinge wissen, möchten wir unsere Zusammenkünfte auf möglichen Wegen weiterführen und versuchen so bei ihnen zu sein.

 

Einige Schülerinnen aus der 8AM und 8BM haben Briefe an unsere Senioren geschrieben und möchten mit positiven Gedanken unsere Senioren in dieser Zeit nicht alleine lassen. 

 

KAN


Comics mit den iPads

Mit Begeisterung machten sich die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse an die Arbeit, um die Vorlagen für ihre Comics zu schaffen.

 

Sie überlegten sich Szenen aus dem Englischunterricht, machten Fotos und schrieben ihre vorbereiteten Texte in Sprechblasen dazu.

 

Leider war die Zeit viel zu schnell um und es konnten noch lange nicht alle Ideen umgesetzt werden. Aber wir werden das Ganze nochmal wiederholen, da es allen Beteiligten viel Freude bereitet hat.

 

ZEI


Bakterien unter der digitalen Lupe

Wir, die Klasse 8A, haben im Fach PCB Bakterien unter die Lupe genommen. Bevor wir damit loslegen konnten, haben wir Toastbrotscheiben durch die Klasse gehen lassen, so dass unsere Bakterien an den Händen das Brot schnell zum Schimmeln bringen konnten. Zwei Wochen später nahmen wir das verschimmelte Toastbrot und untersuchten den Schimmel mit einem Mikroskop, das mit unserem Handy verbunden war. Wir wurden dafür in Teams aufgeteilt und haben zusammen pro Gruppe jeweils ein oder zwei Geräte bekommen. Dafür hat jemand aus der Gruppe die App installiert, mit dieser wir auch Fotos und Videos aufnehmen konnten. Es war ziemlich interessant zu sehen, was da in dem Toastbrot vor sich geht. Auch das Arbeiten mit Handys und den Mikroskopen hat viel Spass gemacht.

Baran 8A

 

Was gibt´s in London alles zu sehen?

Im Rahmen ihres Englischunterrichts beschäftigten sich die Kinder mit den verschiedensten Sehenswürdigkeiten Londons. Jeder wählte ein Objekt aus und recherchierte dazu im Internet. Deutsche Texte wurden anschließend ins Englische übersetzt. Somit erhielt die Klasse einen interessanten Überblick über die Hauptstadt Großbritanniens. 

Unser Fazit: London ist auf jeden Fall eine Reise wert!

DON


Kinobesuch der Klasse 5A, Film: „Die Wolf-Gäng“

Als kleine Belohnung für die geleistete Arbeit im ersten Schulhalbjahr besuchte die Klasse 5A, am Montag, den 17.02.2020, das Thalia – Kino in Augsburg. Sie sah sich den Film „Die Wolf-Gäng“ an.

 

In der  Kinderbuchverfilmung „Ein ungleiches magisches Trio“ von Wolfgang Hohlbein, geht es um drei Teenager, die neu in Crailsfelden, einer fantastischen Stadt voller Feen, Hexen, Zwerge und Vampire, kommen. Schon gleich am ersten Tag blamieren sich die Drei vor der ganzen Schulgemeinschaft, denn Faye, eine Fee, hat Flugangst, Vlad, ein Vampir, kann kein Blut sehen und Wolf, ein Werwolf, hat eine Tierhaarallergie.

 

Mehr wollen wir euch über den Film aber nicht verraten! Er ist sehr spannend, lustsig und an manchen Stellen auch gruselig. Uns hat er allen sehr gut gefallen und der Film ist ein Kinobesuch Wert.                                                                                                 

SNK

 

Bewerbungstraining bei der AOK

Wir, die Klasse 9AM, waren am 14.01.20 bei der AOK für ein Bewerbunsgtraining. Nachdem wir uns alle vorgestellt hatten, besprachen wir, welche Einnahmen und  Ausgaben  wir nach der Ausbildung haben werden. Uns wurde bewusst, dass wir ziemlich viel ausgeben werden und somit gut mit unserem Verdienst umgehen müssen. Anschließend führten wir einen Einstellungstest durch. die Fragen waren viel schwerer als gedacht. Zum Schluss durfte ein Schüler noch ein Vorstellungsgespräch üben. Danach besprachen wir dieses und gaben Verbesserungsvorschläge.

 

Furkan, Diana, Josi und Silviana 9AM

 

Medienscouts: Kettenbriefe

Schon zum dritten Mal in diesem Schuljahr haben unsere Medienscouts Schülerinnen und Schüler der unteren Jahrgangsstufen über den Umgang mit Kettenbriefen bei WhatsApp informiert.

 

Ob Verletzung der Bildrechte, Abgreifen von Daten, Angst schüren oder die Verbreitung von Viren... Kettenbriefe sind selten gut gemeint und sollten schnell gelöscht werden. 

 

Auch die Schüler und Schülerinnen der 6B wollen in Zukunft Kettenbriefe nicht mehr weiterschicken und freuen sich schon auf den nächsten Besuch der Medienscouts, die gerne weiter den richtigen Umgang mir digitalen Medien schulen.

ZEI

Die 8. Klassen im BIZ

Am Freitag, den 07.02.2020, fuhren wir, die Klasse 8A, mit der Straßenbahn nach Oberhausen in das Berufsinformationszentrum (BIZ). Dort hörten wir uns einen Vortrag an, in dem wir Informationen über das Zentrum und unterschiedliche Ausbildungsberufe erhielten. Danach beantworteten wir Fragen zu verschiedenen Ausbildungsberufe, um zu erfahren, für welchen Beruf der jeweilige Schüler geeignet sei. Im Anschluss konnten wir uns einen Beruf aussuchen und sammelten am PC Informationen über den ausgewählten Beruf. Am Ende hatte jeder von uns eine schöne Übersicht über seinen Wunsch-Ausbildungsberuf. 

Anna-Lena 8a

Betriebsbesichtigung Sparkasse

Am 11.2.20 ging die Klasse 9AM in die Stadtsparkasse Augsburg. Dort erklärte uns Herr Wimmer einiges über das Girokonto sowie Kredite. Außerdem lernten wir in der Lernwerkstatt etwas über das Überweisen mit dem Handy, das Bezahlen mit dem Mobiltelefon sowie das Nutzen eines Smarthomes. Nach der Pause bekamen wir eine Führung durch die Sparkasse mit dem Höhepunkt im Tresor. Zum Schluss durfte Azra noch die Virtual Reality Brille ausprobieren. Insgesamt war es ein sehr informativer Vormittag.

 

Vincent, Beni, Goran und David

2. Elterntalk

Beim zweiten Elterntalk am 13.02.2020 hatten wir die Gelegenheit Frau Koca begrüßen zu dürfen. Frau Koca hat in der Klasse 5B davon berichtet, wie sie schon im Alter von 9 Jahre eine Busfahrerin werden wollte und dies dann erst im Alter von 30 Jahre verwirklicht hat. Es ist nie zu spät die Träume zu verwirklichen!

 

Bei dieser sehr interessanten Vorstellung des Berufes Busfahrer/in bei swa Augsburg, hatten die neugierigen Schüler dennoch die Möglichkeit, sehr viele interessanten Fragen zu stellen.

 

KAH

 

 

 

Neuschwansteinstraße 23, 86163 Augsburg

Telefon 0821 324- 1090

werner.v.siemens.ms.stadt@augsburg.de