Comics mit den iPads

Mit Begeisterung machten sich die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse an die Arbeit, um die Vorlagen für ihre Comics zu schaffen.

 

Sie überlegten sich Szenen aus dem Englischunterricht, machten Fotos und schrieben ihre vorbereiteten Texte in Sprechblasen dazu.

 

Leider war die Zeit viel zu schnell um und es konnten noch lange nicht alle Ideen umgesetzt werden. Aber wir werden das Ganze nochmal wiederholen, da es allen Beteiligten viel Freude bereitet hat.

 

ZEI


Bakterien unter der digitalen Lupe

Wir, die Klasse 8A, haben im Fach PCB Bakterien unter die Lupe genommen. Bevor wir damit loslegen konnten, haben wir Toastbrotscheiben durch die Klasse gehen lassen, so dass unsere Bakterien an den Händen das Brot schnell zum Schimmeln bringen konnten. Zwei Wochen später nahmen wir das verschimmelte Toastbrot und untersuchten den Schimmel mit einem Mikroskop, das mit unserem Handy verbunden war. Wir wurden dafür in Teams aufgeteilt und haben zusammen pro Gruppe jeweils ein oder zwei Geräte bekommen. Dafür hat jemand aus der Gruppe die App installiert, mit dieser wir auch Fotos und Videos aufnehmen konnten. Es war ziemlich interessant zu sehen, was da in dem Toastbrot vor sich geht. Auch das Arbeiten mit Handys und den Mikroskopen hat viel Spass gemacht.

Baran 8A

 

Medienscouts: Kettenbriefe

Schon zum dritten Mal in diesem Schuljahr haben unsere Medienscouts Schülerinnen und Schüler der unteren Jahrgangsstufen über den Umgang mit Kettenbriefen bei WhatsApp informiert.

 

Ob Verletzung der Bildrechte, Abgreifen von Daten, Angst schüren oder die Verbreitung von Viren... Kettenbriefe sind selten gut gemeint und sollten schnell gelöscht werden. 

 

Auch die Schüler und Schülerinnen der 6B wollen in Zukunft Kettenbriefe nicht mehr weiterschicken und freuen sich schon auf den nächsten Besuch der Medienscouts, die gerne weiter den richtigen Umgang mir digitalen Medien schulen.

ZEI

Die Medienscouts informieren sich über Social Media

Bei einem Workshop im Gymnasium bei St. Anna durften die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen sozialen Netzwerke entwerfen. Die Ergebnisse mit verschiedenen Schwerpunkte, wie zum Beispiel Datenschutz, wurden auf Plakaten festgehalten und den anderen Teilnehmern vorgestellt.

 

Im zweiten Teil der Ausbildungseinheit wurden Regeln für Klassenchats erarbeitet und ein Checkbogen über "Digitale Selbstdarstellung" ausgefüllt, den die Medienscouts dann bei ihrer Arbeit mit den Klassen auch selbst einsetzen können.

ZEI

Ein Klassiker auf allen Kanälen

Mit dem Tolino lesen, über eine Hörbuchapp das passende Hörbuch hören, mit dem Ipad (BookCreator) Comics schreiben oder ein neues Buchcover gestalten…so arbeitete die Klasse 8A im Rahmen des Literaturunterrichts mit dem Jugendbuchklassiker „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“.

Motiviert vom multimedialen Einsatz des Buches bearbeiteten die Schüler dazu gestellte Aufgaben und sammelten ihre Ergebnisse in ihren Portfolios.

So wird das Buch und die Aufgaben dazu nicht langweilig und man versteht es besser“, so die Aussage eines Schülers während einer der Gruppenarbeiten. Über den Inhalt (Drogen, Gewalt, Familienprobleme u.s.w) der Lektüre wurde dabei fachübergreifend wie z.B. im PCB-  oder Religionsunterricht gesprochen. 

 

ABL

Und Film ab!!!

An unserer Schule haben wir schon viel über Medien und Datenschutz erfahren. Deswegen hat es uns viel Spaß gemacht, als wir in Tastschreiben und WG unseren eigenen Film über sichere Daten drehen durften. Text, Inhalt, Ablauf, Kameraführung und  Rollenverteilung – alles durften wir selbst bestimmen!

 

Wir – das sind die fünften und sechsten Klassen und weitere Experten. Es war spannend und sehr interessant. Zum Schluss haben wir das Ergebnis gemeinsam angeschaut.

 

FORTSETZUNG FOLGT!

 

Als der Film fertig war, wurde noch eine Videoessay (eine Filmbesprechung) gemacht. Datenschützer werden und ein Video beurteilen – warum nicht? Natürlich ist der Film richtig empfehlenswert. Wir finden, hier wird bewusst, wie wichtig der richtige Umgang mit Daten ist. Außerdem ist der ein oder andere Tipp auch dabei. Auch hier haben wir einen Film gedreht. Beide Videos können auch von anderen Klassen ausgeliehen werden. Demnächst werden sie in der 7BM zu sehen sein. 

 

UNSER TIPP: WERDET  DATENSCHÜTZER!                      

 

Von den fünften und sechsten Klassen 


Ausbildung neuer Medienscouts

Am 09.01.2020 waren die neuen Medienscouts für das Ausbildungsmodul "Cybermobbing"  im Gymnasium bei St. Anna.

 

Zu Beginn informierte die Polizei über Bildrechte und klärte die Schülerinnen und Schüler über die Folgen auf, wenn diese verletzt werden.  Brigitte Schüürmann von der BRÜCKE e. V. beriet im Anschluss über einen sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken und Möglichkeiten Mobbing zu verhindern. 

 

In einem praktischen Teil am Ende durften die angehenden Medienscouts unter anderem Mobbingfälle nachstellen und diese mit Tablets filmen.

ZEI

Wir erstellen ein „leaflet“ über unsere Schule im Englischunterricht

Im Rahmen des Englischunterrichts erstellte die Klasse 6b ein sogenanntes „leaflet“ (= Broschüre) über die Werner-von-Siemens-MS.

 

Dafür wurde die Klasse zunächst in Gruppen eingeteilt. Anschließend erhielten alle den Arbeitsauftrag, sich Gedanken zum Inhalt und der Gestaltung einer solchen Broschüre über unsere Schule zu machen. Im PC-Raum suchten die Kinder passende Informationen und Bilder für ihr Vorhaben. Hierbei hatten sie die Qual der Wahl. Nicht alles, was gefunden wurde, war geeignet. Dann ging es daran Bilder auszudrucken und Texte zu erstellen. Zur Kontrolle und Hilfe verwendeten die Kids entweder den PC oder ein Wörterbuch. Nach all diesen Vorarbeit konnten dann schließlich die „leaflets“ angefertigt werden. Die fertigen Arbeiten unterschieden sich in den Punkten Kreativität, Sorgfalt und Richtigkeit. Lobenswert war, dass beim Feedback in der Klasse alle SchülerInnen die Werke, die stolz präsentiert wurden, wirklich objektiv bewerteten.

 

 

In diesem Projekt konnten die SchülerInnen, die bei Frau Philipps bereits Tastschreiben genossen hatten, unmittelbar ihre Kenntnisse anwenden. Dies war ein großer Vorteil.

 

Das Vorhaben beanspruchte zwar etliche Zeit, aber es machte den Kinder Freude.

 

DON

 

Action-Painting – Malen wie Jackson Pollock

Die 7. Klassen haben sich mit der Kunstform des Action-Paintings auseinandergesetzt.

 

Mit dem Begriff Action-Painting wird eine Form gegenstandsloser Malerei umschrieben, bei der der Prozess des Malens das Bild in seiner Wirkung maßgeblich bestimmt.

 

Mit unterschiedlichen Zufallstechniken haben wir die Methode im Unterricht angewandt. Nach dem wir einen Film über Jackson Pollock und seine Kunst angeschaut hatten, erprobten wir die Technik zunächst digital im PC-Raum. Umgesetzt haben wir dies mit der App „Paint“. Darauffolgend kamen weitere Zufallstechniken im Unterricht zum Einsatz wie z. B. „Painting mit Murmeln“.

 

Mit jeder Menge Spaß und Freude haben wir gemeinsam unsere Bilder bewertet. 

KNB

Projekt "Wasserspender" der Klasse 8M

Im Rahmen eines Mathematik-Projektes der Klasse 8M wurde unter anderem untersucht, ob der von der Schulleitung und dem Elternbeirat geplante Wasserspender von den Schülern überhaupt gewünscht wird.

 

Die Befragung von etwa 300 Schülern aller Jahrgangsstufen ergab, dass sich die Schülerinnen und Schüler über einen Wasserspender freuen würden, denn fast 80 % gaben an, diesen auch nutzen zu wollen. Die Frage, wie viel sie bereit wären hierfür zu bezahlen, war deutlich breiter gestreut. Ein Drittel hätte den Wasserspender gerne umsonst, die restlichen Schüler sind bereit, hierfür im Durchschnitt 4 € zu bezahlen.

 

Neben der Antwort auf die Fragen nach dem Wasserspender, stand das Erstellen von Fragebögen, die Durchführung von Umfragen, die Auswertung der Daten und letztlich die Visualisierung der Daten im Mittelpunkt des Unterrichts. Es wurde auch thematisiert, wie wir durch geschickt angelegte Grafiken manipuliert werden können. Die Durchführung fand mit der Leittextmethode statt, die der 8. Klasse bereits erste Erfahrungen mit dem späteren Prüfungsformat ermöglichte.

 

Nach der technischen Klärung durch die Stadtwerke wurde bereits ein Platz für unseren Wasserspender gefunden. Nun muss nur noch die Feuerwehr zustimmen. Dank des Aktionsbündnisses Hochzoll könnten wir dann sehr bald mit der Realisierung des Projektes "Wasserspenders" beginnen und gesundes Trinken in unseren Alltag integrieren!

 

KEM 

 

 

 

Neuschwansteinstraße 23, 86163 Augsburg

Telefon 0821 324- 1090

werner.v.siemens.ms.stadt@augsburg.de