Verloren im Maislabyrinth - Der Wandertag der 5. Klassen

Am Freitag, den 05.10.18, waren die 5. Klassen gemeinsam im Maislabyrinth in Radersdorf. Mit zwei Bussen ging es um 8.30 von der Schule los. Gegen 9 Uhr kamen wir am Bauernhof an. Frau und Herr Tyroller begrüßten uns herzlich und erklärten uns die Spielregeln.

 

Die Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte mussten in kleinen Teams das Labyrinth erforschen und dabei 15 Stationen entdecken. Das Maislabyrinth sah in diesem Jahr wie eine Sonnenblume mit einem Schmetterling aus. An jeder Station war eine Frage zu beantworten und die richtige Lösung musste man auf dem kleinen Arbeitsblatt mit einem Zahnstocher markieren. Das war sehr lustig und spannend, aber auch nicht einfach, denn die Gruppen haben entweder das Aufgabenblatt, den Zahnstocher oder die Orientierung verloren.

 

Nach dem Spaziergang durch das Labyrinth machten die Kinder ausgiebig Brotzeit und probierten auf dem Spielplatz alle Geräte aus. Es war eben für jeden Geschmack etwas dabei: eine Seilbahn, ein Karussell, ein Klettergerüst, einen Dosenwurfstand und Vieles mehr. Besonders beliebt war der „Schatz-Sandkasten“. Dort konnten die Schatzsucher nach „Edelsteinen“ suchen und diese dann auch mit nach Hause nehmen. Pünktlich um 12.15 waren wir wieder an der Schule zurück.

 

Der Ausflug machte allen Lehrerinnen und SchülerInnen großen Spaß!

 

 Die Klassen 5A, 5B und 5C