Unser Besuch in Dachau

Die gesamten 9. Klassen besuchten am Donnerstag, den 4.10.2018 die Gedenkstätte (Konzentrationslager) in Dachau. Nach der Busfahrt versammelten sich die Klassen. Wir besprachen das weitere Vorgehen. Nachdem wir uns einen kurzen Überblick über das Gelände verschafft hatten, gingen wir in das Museum. Danach sahen wir uns einen interessanten, aber auch sehr traurigen Dokumentarfilm an, der über das Leben der KZ-Häftlinge berichtete. In verschiedenen Gruppen durften wir uns anschließend noch selber ein Bild von der Gedenkstätte machen und sahen uns unter anderem die Gaskammer, das Krematorium und den Bunker an. Es war ein interessanter Tag und wir haben viel über die Situation in den Konzentrationslagern erfahren. 

Sina und Vanessa, 9AM

Wandertag der 9AM ins Cinemaxx

 

 

Als wir, die Klasse 9AM, uns am 5.10.2018 um 10.00 Uhr in der Citygalerie trafen, hätte wohl keiner von uns erwartet, was für eine tolle Nachricht der Film „Das schönste Mädchen der Welt“ haben würde.

 

Wir gingen mit einem „normalen“ Gefühl rein und merkten im Laufe des Films, was für eine Message wirklich dahintersteckt. Welche es ist? Nun ja, das müsst ihr schon selbst herausfinden! Aber schließlich können wir sagen, dass es uns viel Spaß gemacht hat. Nur ein kleiner Tipp noch: Es kommt nicht auf Äußerlichkeiten an. JEDER Mensch ist auf seine Weise schön.

 

Sina und Vanessa, 9AM

Wandertag beim Neon-Schwarzlicht-Minigolf in Gersthofen

 

Am Freitag den 5.10.2018 waren wir, die Klasse 10AM, mit zwei weiteren Klassen, 7M und 9A, beim Neon-Schwarzlicht-Minigolf in Gersthofen. Wir trafen uns am Königsplatz und fuhren bis nach Gersthofen. Erst bildeten wir Gruppen und anschließend malten wir uns mit Neon-Farben an, damit wir im Schwarzlicht leuchteten. Danach bekam jede 4er Gruppe einen Schläger, einen Ball, eine Bewertungsliste sowie jeder eine 3D-Brille.

 

Es gab 18 Bahnen, die sehr verschieden waren. Sie sahen sehr cool aus und mit der 3D-Brille haben sich die angemalten Figuren bewegt! So war es für uns schwieriger, das Loch zu treffen.

 

Insgesamt konnte man in den Gesichtern von allen Schülerinnen und Schülern sehen, dass es ihnen sehr viel Spaß gemacht hat!

 

Klasse 10AM

Die Klasse 6B hat am Wandertag Augsburg erkundet

 

Die Klasse 6B hat am Wandertag Augsburg erkundet. Bei strahlendem Sonnenschein führte unser Weg vom Königsplatz, vorbei an St. Anna über den Stadtmarkt zum Fuggerdenkmal. Von dort ging es zum Rathausplatz. Wohlverdiente Pause - danach stand die Besichtigung des Goldenen Saales an.  Sehr beeindruckend! Unser nächstes Ziel: Die Fuggerei. Besuch von Schauwohnung und Museum war für alle sehr informativ und interessant. Danach ein entspannender Bummel über die Dult - vom Jakober Tor zum Vogel Tor. Zurück ging es dann entlang des Grabens in Richtung Spitalgasse, mit kurzem Stopp an der Puppenkiste, zum Roten Tor.

 

Ein tolles Erlebnis! Unser Augsburg ist so schön! 

Klasse 6B

Verloren im Maislabyrinth - Der Wandertag der 5. Klassen

Am Freitag, den 05.10.18, waren die 5. Klassen gemeinsam im Maislabyrinth in Radersdorf. Mit zwei Bussen ging es um 8.30 von der Schule los. Gegen 9 Uhr kamen wir am Bauernhof an. Frau und Herr Tyroller begrüßten uns herzlich und erklärten uns die Spielregeln.

 

Die Schülerinnen und Schüler und die Lehrkräfte mussten in kleinen Teams das Labyrinth erforschen und dabei 15 Stationen entdecken. Das Maislabyrinth sah in diesem Jahr wie eine Sonnenblume mit einem Schmetterling aus. An jeder Station war eine Frage zu beantworten und die richtige Lösung musste man auf dem kleinen Arbeitsblatt mit einem Zahnstocher markieren. Das war sehr lustig und spannend, aber auch nicht einfach, denn die Gruppen haben entweder das Aufgabenblatt, den Zahnstocher oder die Orientierung verloren.

 

Nach dem Spaziergang durch das Labyrinth machten die Kinder ausgiebig Brotzeit und probierten auf dem Spielplatz alle Geräte aus. Es war eben für jeden Geschmack etwas dabei: eine Seilbahn, ein Karussell, ein Klettergerüst, einen Dosenwurfstand und Vieles mehr. Besonders beliebt war der „Schatz-Sandkasten“. Dort konnten die Schatzsucher nach „Edelsteinen“ suchen und diese dann auch mit nach Hause nehmen. Pünktlich um 12.15 waren wir wieder an der Schule zurück.

 

Der Ausflug machte allen Lehrerinnen und SchülerInnen großen Spaß!

 

 Die Klassen 5A, 5B und 5C 

 


Stadtrundgang durch Augsburg

Wir, die Klasse 6A, unternahmen an unserem Wandertag einen Stadtrundgang durch das schöne Augsburg. Das waren die Stationen: Die Wassertürme am Roten Tor, die Augsburger Puppenkiste, an den Lechkanälen der Altstadt entlang zum hölzernen Wasserrad am Schwalllech, hinauf zum Fugger – Denkmal, zum Augustusbrunnen und  Blick auf das Augsburger Rathaus, Besichtigung des Goldenen Saales, Besichtigung der Fuggerei mit seiner Schauwohnung und einem Bunker, vom Jakobertor bis Vogeltor, Besuch der Augsburger Michaelis Dult und abschließend gemeinsames Mittagessen bei McDonalds in der City-Galerie.

Rundum ein gelungener Wandertag. Wir stellten fest, dass Augsburg ein Besuch wert ist!

S. Mutzel-Schunk

Ausflug ins Kernkraftwerk nach Gundremmingen

Gemeinsam mit der Klasse 9BM fuhren wir am 14. März 2018 mit dem Bus ins Kernkraftwerk nach Gundremmingen. Als wir ankamen, liefen wir ins Informationszentrum und schauten uns um. Kurz darauf wurden wir von einer sehr freundlichen Angestellten des Kernkraftwerkes empfangen. Sie hat uns viel über das Kernkraftwerk erzählt und zeigte uns eine Präsentation über die Funktion des Kernkraftwerks.

 

Nach dem sehr interessanten Vortrag durften wir eine Pause machen. Anschließend erhielten wir Einblicke per Live-Schaltung in den Block B. Danach wurde uns noch ein kurzer

Film über das Kernkraftwerk gezeigt.

 

Es war ein abwechslungsreicher Tag für uns, allerdings war der Ausflug nicht besonders spannend, da wir nur zuhören und uns das Kernkraftwerk nicht direkt anschauen durften.

Klasse 9AM

Büchereibesuch der 5B

Der 6.12.2017 war für alle Schülerinnen und Schüler ein ganz toller Tag. Zunächst fuhren wir mit der Straßenbahn in die Stadt und liefen zur Stadtbücherei. Viele Kinder waren zum ersten Mal da, einige sind bereits Stammgast dort. Etwa eineinhalb Stunden dauerte die Erkundung, inklusive der Rallye, bei der alle zeigen konnten, was sie gelernt hatten! Die meisten Schülerinnen und

Schüler werden wieder kommen. Die Büchereiausweise wurden auch beantragt! Danach begaben wir uns noch ins weihnachtliche Augsburg. Zunächst die "Märchenstraße" und zum Abschluss ein Bummel auf dem Weihnachtsmarkt.

Ein gelungener Tag mit ganz vielen strahlenden Kindern!

Frau Sauvant, 5B

Besuch der Gedenkstätte Dachau

Am 6.12.2017 besuchten alle 9. Klassen das Konzentrationslager in Dachau. In der Früh um 8 Uhr trafen wir uns und fuhren um 12 Uhr mittags wieder zurück. Als wir im Lager ankamen, gingen wir zuerst in ein Gebäude, in dem es eine Ausstellung gab. Hier hatten wir etwas Zeit uns die Bilder und Schautafeln anzuschauen. Um circa 9.30 Uhr begann ein Film über das damalige Leben im Lager. Er dauerte ungefähr 15 Minuten. Anschließend bekam jede Klasse einen Guide, der uns über das Gelände führte. Wir bekamen eine Begleiterin, die unsere Fragen genau beantwortete sowie weiter Sachen gut erklärte. Sie zeigte uns den Bunker, die KZ-Baracken, Waschräume und auch die Krematorien. Das Spannendste aus meiner Sicht war der Appellplatz.

 

Man konnte sich ein Bild davon machen, wie die Menschen früher hier lebten. Das Konzentrationslager ist wirklich empfehlenswert, also besucht es auch.   

Andrian, 9A

Ausflug ins Klärwerk

Wir, die Klasse 9AM waren am 29.11.17 im Augsburger Klärwerk. Als wir dort ankamen, haben wir uns einen Film über das Klärwerk angeschaut und gesehen wie das Wasser gereinigt wird. Der Film zeigte anhand eines Modells die gesamte Kläranlage und die einzelnen Stationen der Säuberung. Anschließend sind wir durch die verschiedenen Stationen des Klärwerks gelaufen, um es live zu sehen.

 

Das Abwasser kommt mit allen möglichen Schadstoffen und anderen Sachen dort an. An der zweiten Station werden die Müllreste entfernt. An den weiteren Stationen wird das Wasser von Fetten und Sand befreit sowie die restlichen Stoffe biologisch entfernt. Am Ende ist das Wasser wieder komplett sauber.

 

Wir haben diesen Ausflug gemacht, damit wir das Thema Wasser abschließen können, denn wir haben ein Projekt mit einer Schule aus Argentinien. Hier vergleichen wir den Verbrauch der beiden Schulen. Zurück an der Schule skypten wir mit der Klasse aus Argentinien und berichteten, von unserem momentanen Stand des Projekts.

 

Klasse 9AM

Besuch des Trainings beim FCA

Am 10.10.2017 war es endlich soweit. Die Klasse 6A durfte ihren Gewinn vom Summerreading aus dem letzten Schuljahr einlösen. Ausgerüstet mit den passenden Fanartikeln machten wir uns mit der Straßenbahn auf dem Weg.

 

Kurz vor dem Stadion trafen wir Herrn Müller von der Stadtbücherei, der die tolle Aktion für uns organisiert hat. Im Stadion wurden wir in den Presseraum geführt. Dort stellten wir dann dem 2. Torwart, Andreas Luthe, viel Fragen, die dieser gerne beantwortete.

 

Viele Autogramme später gingen wir zu den Trainingsplätzen und beobachteten das Training. Manchmal schossen die Spieler die Bälle aus dem Gelände, die einige Schüler natürlich gerne zurückbrachten. So können manche von uns erzählen, dass sie Daniel Baier einen Ball zugespielt haben.

 

Obwohl es sehr kalt und windig war, hielten wir durch und ergatterten so am Ende des Trainings weitere Autogramme!

 

Klasse 6A

 

Ausflug zu den Maltesern

Am 28.10.2017 haben sich drei Schulsanitäter unserer Schule bei den Maltesern getroffen, um dort manche Szenarien zu üben und zu wiederholen. Zuerst waren wir eine Stunde lang in einem Seminarraum, in dem wir mit Frau Grimm ein Fallbeispiel theoretisch durchgesprochen haben.

 

Anschließend haben wir mit einigen Ehrenamtlichen des Malteser Hilfsdienstes einen Krisennotfall durchgespielt. Angefangen haben wir, indem wir mit den Einsatzfahrzeugen der Malteser mit Blaulicht und Sirene auf dem Gelände herumgefahren sind. Als wir an unserem „Einsatzort“ ankamen, haben wir mit Hilfe der Ehrenamtlichen ein großes Zelt aufgebaut und eingerichtet. Das Zelt wurde mit Luft aufgeblasen und wir haben viel Material hineingebracht. Dann haben ein paar Ehrenamtliche so getan, als hätten sie sich verletzt und wir mussten sie versorgen. Nach der „Versorgung“ brachten wir die „Patienten“ in den Krankenwagen und bauten wieder ab.

 

Nach der Aktion wurden wir noch eingeladen, den Abend mit Gegrilltem und guten Gesprächen ausklingen zu lassen.

 

Es war ein sehr interessanter Abend bei den Maltesern in Augsburg.                                                       Justus, 9BM und Daniel, 10BM

 

Ausflug der Klasse 10 bM ins Escape Room

Escape Room ist ein Gruppenspiel. Es gibt im Escape Room in Augsburg drei Räume (Trip to Mexico, Kidnapped und Wrong Decision). Man wird für 60 Minuten in einen Raum eingesperrt und muss verschiedene Rätsel lösen, damit man aus dem Raum kommen bzw. in den nächsten Raum gelangen kann.

 

Wir, die Klasse 10 BM haben am 02.10.2017 am Escape Room teilgenommen. Als Erstes wurde uns erklärt, auf was wir alles achten sollen. Dann wurden wir in 3 Gruppen geteilt, bekamen Augenklappen auf und wurden nacheinander in die Räume gebracht. Uns wurde gesagt, was in dem Raum passiert, wie z.B. Trip to Mexico. Wir haben 2 Wochen in Mexico verbracht, in der letzten Nacht haben wir Alkohol getrunken und am Morgen war die Bar zugesperrt. Wir hatten 60 Minuten Zeit den Schlüssel zu finden, denn unser Taxi zum Flughafen kam. Wir müssten eine Truhe und zwei Tresore öffnen. Den richtigen Schlüssel fanden wir in letzter Sekunde. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

Saskia, 10 BM

 

Ausflug der Klasse 10 aM ins Escape Room

Am 2. Oktober 2017 waren wir, die Klasse 10AM, im „Escape Room“ in Lechhausen. Es ging relativ früh um 10:30 Uhr los. Zuerst sind wir in einen Eingangsbereich gekommen und wurden sehr nett empfangen. Als das Organisatorische geklärt war, mussten wir Nummern ziehen, um zu entscheiden, wer in welcher Gruppe war.

 

Insgesamt gab es drei Gruppen mit je fünf Leuten, die auf drei Räume verteilt wurden. Der erste Raum hieß „Wrong decision“, indem man aus einem Lagerhaus ausbrechen musste. Der zweite Raum hieß „Kidnapped“. In diesem Raum ging es um einen Psychopathen, der Leute entführt hat und sich für eine Stunde außer Haus befand.

 

Der dritte Raum hieß „Trip to México“. Dort war man mit seinen Freunden im Urlaub in México und verbrachte den letzten Abend in einer Bar. Da man zu viel getrunken hatte, ließ der Barbesitzer uns in der Bar und sperrte zu. Das Taxi zum Flughafen würde in einer Stunde gekommen.

 

In den Räumen musste man knifflige Rätsel und Zahlenkombinationen zusammenfügen, um am Ende das Schloss an der Tür öffnen zu können. Von uns haben es zwei Gruppen geschafft und es hat uns allen großen Spaß gemacht.

 

Klasse 10AM

Wandertag der 5. Klassen

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die 5. Klassen auf in den Zoo und verbrachten dort einige tolle Stunden. Ein gelungener Start!

 

Die Klassen 5A, 5B und 5C

 

Kinobesuch der 6. Klassen am Wandertag

An unserem Wandertag gingen alle sechsten Klassen ins Kino, um „Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs“ einmal in Spielfilmlänge sehen zu können. Vielen der Schülerinnen und Schüler sind die Detektive als Serie bekannt und somit waren alle sehr gespannt, welches Abenteuer sie wohl dieses Mal bestehen werden müssen.

 

Die Klassenfahrt der Hauptfiguren ging nach Südtirol, um einen Berglehrpfad einzurichten. In dem Bauernhof der Gastgeberfamilie häuften sich in der Zwischenzeit rätselhafte Vorkommnisse, die die Besitzer bald in den Ruin treiben würden. Das war natürlich ein Fall für unsere Pfefferkörner. Eindrucksvolle Gebirgsaufnahmen zeigten uns die Dolomiten, Bergseen und Gebirgsquellen. Eben eine solche Gebirgsquelle sollte von einem Getränkehersteller abgezapft werden. Dazu benötigte diese Firma aber das Land der Bergfamilie Gruber.

 

Altersgemäß wurde den Kindern veranschaulicht, welche Folgen solche Eingriffe in die Natur nach sich ziehen. Der Grundwasserspiegel sinkt, das Land vertrocknet und die Leute kaufen teuer ihr eigenes Wasser. Nachdem im PCB-Unterricht derzeit das Thema „Wasser“ behandelt wird, war dieser Film sehr gut geeignet, die Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren.

 

Zudem wird demnächst eine Expertin der Umweltstation in die Schule kommen, um über Wasserverhältnisse in Brasilien zu berichten.

 

Die Stadttour benutzten die Klassen anschließend entweder zu einem Besuch auf dem Stadtmarkt, Rathausplatz oder um den Perlachturm mit Glockenspielerlebnis und herrlichem Blick zu besteigen.

 

Die Klassen 6A, 6B und 6C

Ausflug der Klasse 9aM zum City Bowling

Am Montag den 2. Oktober 2017 haben wir uns um neun Uhr am Königsplatz vor dem Bäcker Wolf getroffen und sind von dort aus in Richtung Hauptbahnhof zum City Bowling gelaufen.

 

Unsere Klasse wurde auf zwei Bahnen aufgeteilt. Eine Bahn hatten die Mädchen und eine andere die Jungs. Um beim Werfen nicht auszurutschen, mussten alle Bowlingschuhe anziehen und dann konnten wir auch schon anfangen. Nach zwei Runden und vielen Würfen haben wir die Schuhe abgegeben, unsere Sachen gepackt und haben um 11:30 Uhr das Bowlingcenter verlassen. Einige hatten ihren Spaß, andere nicht.

 

Wir hatten nun eine Stunde zur freien Verfügung und konnten in Kleingruppen in die Stadt gehen. Die meisten haben in dieser Zeit gegessen. Um 12:30 Uhr haben wir uns wieder am Königsplatz getroffen und durften dann nach Hause fahren.

Klasse 9AM

Wandertag der Klassen 9a und 9bM

 

Am Montag, den 2. Oktober 2017 besuchten wir, die Klassen 9A und 9BM den Tierpark Hellabrunn in München. Wir durften in kleinen Gruppen herumlaufen und hatten Zeit in Ruhe alles anzuschauen. Es war für uns alle sehr spannend und wir hatten viel Spaß. Wir konnten viele verschiedene Arten von Tieren anschauen, die man in unserem Augsburger Zoo nicht sehen kann, z. B. Eisbären. Außerdem haben wir dort eine Dokumentation über die vom Aussterben bedrohten Tierarten angeschaut und es war wirklich interessant.

 

Nach dem Aufenthalt im Tiergarten durften wir noch ein paar Stunden in den Pasing Arcaden herumlaufen und shoppen gehen. Uns allen hat der Ausflug sehr gefallen.

Hanna, 9A