Junges Theater in der Klasse 6A

Als Fortsetzung unseres Projektes „WIR UND JETZT“ hatten wir am Montag, den 21.11. 22 und Donnerstag, den 14.11.22  für jeweils drei Stunden Besuch von Spielern des „Jungen Theaters Augsburg“.

 

Das waren die Aktionen am Montag      

     

Spiele im Sitzkreis:

Schnelles Aufsagen der Vornamen. Plätze tauschen, je nachdem, ob man Toga – Kaiser Augustus – Rom  war. Bei dem Wort „Römisches Reich“ mussten alle die Plätze tauschen.

 

Augsburger Stadtteile zwischen Wertach und Lech:

Die Akteure legten zwei lange Seile auf den Klassenzimmerboden, die die Flüsse Wertach und Lech darstellen sollten. Nun wurden alle Stadtteile Augsburgs mit Schülern zwischen Lech und Wertach verortet. Es waren 17 Stadtteile.


 

Stadtgeschichte mit Zeitleiste:

Die zwei Seile bildeten nun eine Zeitleiste. Die wichtigsten Ereignisse in der Augsburger Stadtgeschichte wurden von einzelnen Schülern dargestellt, z.B. 15 v. Chr. römisches Militärlager in Oberhausen, Gründung Augsburgs oder 08.08.1555 der Augsburger Religionsfrieden. Aber auch berühmte Augsburger Personen wurden genannt, wie Jakob Fugger, Elias Holl, der steinerne Mo, Rudolf Diesel, Bertold Brecht, Helmut Haller und Andreas Bourani.

 

Abschluss:

Die Schüler sollten in Gruppen ein Standbild zu folgenden Fragen erstellen:

„Welchen Gegenstand findet man noch von dir in 1000 Jahren?“ und  „Was sieht man von dir auf einem Grabstein in 1000 Jahren?“ 

                                    

Das waren die Ergebnisse: zu 1 Ein Handy, Goldmünzen  zu 2 Zwei Menschen ziehen an einem Roboter, Die Forscher, Zwei Tierärztinnen trauern um ein seltenes, totes Tier.


 

Das waren die Aktionen am Donnerstag

 

Spiele im Sitzkreis: An diesem Tag ging es darum zuerst Gemeinsamkeiten der Schülerinnen und Schüler zu nennen. Mit dem Satzanfang „Die Sonne scheint für jeden, der …“ sollten die Schülerinnen und Schüler etwas nennen, was alle haben, z.B. zwei Augen; Dann sollten Dinge genannt werden, was jeden Einzelnen vom anderen unterscheidet. „Ich bin einer der wenigen, der …“ und  „ Ich bin der Einzige, der…“

 

Baumspiel: Ein Akteur tritt in die Mitte des Stuhlkreises und stellte einen Baum dar. Ein weiterer Mitspieler stellt ein passendes Wort zum Baum dar, z.B. ein Blatt und ein weiterer stellte einen Apfel dar. Als das Bild fertig stand, konnte der Baum Darsteller einen der zwei Mitspieler auf den Platz zurück nehmen und derjenige, der in der Mitte blieb, bekam wieder zwei weitere Mitspieler. 


 

Statuen Spiel:

Es wurden einzelne Begriffe vorgelesen und jeder stellte den Begriff nach, z.B. Zähneputzen.

 

Dann sollte man zu zweit einen Begriff darstellen, z.B. Fußballspielen und zuletzt stellte man einen Begriff zu viert dar, z.B. im Restaurant.


 

Kleidung im 18. Jahrhundert:

Nun gingen die Akteure nochmals auf die Kleidung ein, die die Personen auf den Portraits im Schaezlerpalais getragen haben. Z.B. Trug eine Frau eine Haube auf dem Kopf, was bedeutete, dass diese Frau verheiratet ist. Die Akteure wiesen an dieser Stelle auf das Sprichwort „Unter der Haube sein“ hin. 

 

Bilder nachstellen:

Die Schülerinnen und Schüler fanden sich in Gruppen zusammen und wählten aus verschiedenen Kunstbildern ein Bild aus, das sie nachstellen wollten.

 

Nun durften sie sich passende Utensilien aus einem reichhaltigen Fundus aus Kleidern, Umhängen, Hüten und Schals aussuchen und sich verkleiden. Dann stellte sich jede Gruppe in Position und es wurde das Kunstbild eingeblendet und mit der dargestellten Szene verglichen. 


Abschluss: Jeder Schüler/ jede Schülerin stellte sich zu einem Gruppenbild in einer bestimmten Pose auf. Leider fehlt das Klassenbild auf der Homepage, weil zwei Schüler nicht die Erlaubnis haben, sich abbilden zu lassen. Schade!

 

Uns hat es allen sehr viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf die nächsten Aktionen!! 

SNK

 

 

 

Neuschwansteinstraße 23, 86163 Augsburg

Telefon 0821 324- 1090

werner.v.siemens.ms.stadt@augsburg.de

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.