Hör mal, was du siehst

Ein fächerübergreifendes Umweltprojekt

 

Schül*innen-Gruppen oder Klassen nehmen das Schulumfeld aufmerksam wahr und suchen sich eine Naturbegebenheit, zu der sie recherchieren möchten. Das können besondere Pflanzen sein („Schwarze Johannisbeere, Ginko-Baum, Kräuterbeet, …), Bodengegebenheiten (Magerwiese, Verdichtung durch Teerbelag, …) oder andere Naturbegebenheiten (Wildbienenhaus, Vogelhäuser, Ameisenbau, …)

 

Nach der Recherche muss entschieden werden, was relevant ist und in barrierefreier Sprache zusammen gebracht werden. Der so entstandene Text wird von den Schüler*innen selbst als Audio eingespielt.

 

Dieses Audio wird als mp3-Download auf der Homepage hinterlegt und ggf. mit weiteren Materialien ergänzt (Kochrezepte, Bauanleitung, …) Ein QR-Code, der zum Material führt, wird auf eine Plexiglas-Platte gedruckt und auf einer Holz-Stele angebracht. Direkt beim recherchierten Objekt/Pflanze wird diese Stele im Boden verankert.

 

Jeder Schüler*in, aber auch Eltern oder Menschen aus der schulischen Nachbarschaft kann so über den QR-Code Informationen hören zu dem was gesehen wird.

 

Ziel ist es alles miteinander zu verbinden. Verbunden werden das Analoge und das Digitale, junge Schüler*innen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die Unterrichtsfächer, aber auch die Schule selbst mit der sie umgebenden Nachbarschaft. Selbsterklärend geht es aber auch darum, für Umweltthemen und die Natur zu sensibilisieren und das selbstständige, produktive Arbeiten zu fördern.

 

Hier kannst du hören, was sich hinter der 1. Stele verbirgt: QR-Code 1

 

 

 

 

Neuschwansteinstraße 23, 86163 Augsburg

Telefon 0821 324- 1090

werner.v.siemens.ms.stadt@augsburg.de

 

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.