Ausbildung zum Energiedetektiven 2019

Am 06.11.2019 war es wieder soweit. Die Natur- und Umwelt-AG ließ sich zu Energiedetektive ausbilden. Nach dem Unterricht machten wir uns auf den Weg zu den Stadtwerken Augsburg. Im Seminarraum der Stadtwerke begann dann pünktlich die Ausbildung.

 

Folgende Stationen mussten mit Hilfe eines Fragebogens und eines Mitarbeiters bearbeitet werden:

  • Energiefahrrad produzieren

Die erste Station war sportlich und sehr anstrengend. Wie schwer muss ich treten, damit ich zum Beispiel einen Radio zum Laufen bekomme? Wofür brauche ich am meisten Kraft? Fazit dabei: Elektrogeräte, die nicht benötigt werden, schaltet man aus!

 

  • Die richtige Beleuchtung im Klassenzimmer

Mit einem Luxmeter wurde gemessen, wie viel Licht ich am Fenster zur Verfügung habe und an der gegenüberliegenden, dunkleren Raumseite. Erkenntnis: Am Fenster muss das Licht nicht unbedingt brennen. Mit dem Luxmeter wurde nun auch noch Räume mit dunkler und heller Wandfarbe gemessen.

 

  • Energieverschwendung in der Küche aufdecken

In einer Küche durften die Schülerinnen und Schüler Energiefresser aufsuchen und die Energieverschwendung in Euro umrechnen. Zudem fanden sie heraus, dass das Kochen von Wasser mit einem Wasserkocher mehr Strom spart, als auf dem Herd mit einem Kessel. Auch lernten sie, dass sie den Wasserkocher nur mit der benötigten Menge an Wasser befüllen sollten, um Energie zu sparen.

 

  • Energieverschwendung aufdecken

Ein Raum war mit Fehlern gespickt (Fenster offen, Heizung voll aufgedreht, tropfender Wasserhahn, …) Alle Fehler mussten gefunden werden. Abschließend wurde noch diese Verschwendung von Energie und Wasser in Euro umgerechnet. Die Schüler staunten, dass dabei kein winziger Betrag herauskommt, der umgerechnet auf das ganze Schulhaus eine enorme Summe darstellt.

 

  • Mit einer Wärmebildkamera Wärmelecks aufdecken

An einer weiteren spannenden Station spürten die zukünftigen Energiedetektive Wärmelecks mit Hilfe einer Wärmebildkamera auf.

  

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler freuen sich schon sehr, wenn sie im Januar/Februar ihre Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme und der bestandenen Prüfung zum Energiedetektiven überreicht bekommen. Dann können sie sich in unserem Schulhaus auf den Weg machen und sich darum kümmern, dass keine Energie verschwendet wird! Hierfür stellt die SWA sogar einen Messkoffer mit vielen nützlichen Geräten zur Verfügung!

 

FUB/DIN