Die Klasse 6C beim FCA

Am 17.10.2019 war es endlich soweit. Wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6C, durften unseren Gewinn vom Summer-reading aus dem letzten Schuljahr einlösen. Wir hatten nämlich den heißbegehrten Besuch beim FCA gewonnen. Die erste Station unseres Besuches war der Pressekonferenzraum. Dort stellten wir unsere vielfältigen Fragen an den FCA-Spieler Carlos Gruezo, die dieser gerne und ausführlich beantwortete. Nachdem jeder von uns eine Autorgramm bekam, ging es weiter in die Mixed-Zone. Sehr interessant war es dann in der Gästekabine. Weiterhin ging es zum Spielfeld. Wir durften den Rasen zwar weder betreten noch berühren, aber trotzdem war es äußerst informativ und spannend, am Rand des „heiligen“ Grases zu stehen. Auf der Pressetribüne, auf die normalerweise nur Medienvertreten sitzen dürfen, bekamen wir weitere exklusive Einblicke in die Welt des FCA-Stadions.

 

SEB

Pressemitteilung: Graffiti

Werner-von-Siemens-Mittelschule begegnet Vandalismus im öffentlichen Raum mit Kreativität und einer starken Aussage

 

Vandalismus im öffentlichen Raum war in Augsburg in letzter Zeit immer wieder Thema. Dabei wird nicht nur fremdes Eigentum verändert, sondern auch deutlich spürbar in die Wirkung und Atmosphäre des Platzes oder Gebäudes eingegriffen – meist negativ …

 

Seit vergangenem Juni „zierte“ die Werner-von-Siemens-Mittelschule in Hochzoll ein großes, liebloses Graffiti. „Lost 63“ bezeichnet die Hochzoller (86163) als Verlorene.

 

Ganz und gar nicht „lost“ fühlen sich die Schülerinnen und Schüler der Schule, die nun dem Schandfleck etwas entgegensetzen wollten. Ein Entwurf einer Schülerin der 10. Klasse wurde zusammen mit dem Künstler der Graffiti-Vereinigung „Die Bunten e. V.“, Aaron Roßner und einem Lehrer, an die Wand gesprayt.

 

Das Bild steht für Frieden, der steinig und brüchig geworden ist. Jedoch - es besteht Hoffnung: Vielerlei Blumen wachsen und machen unsere Gesellschaft vielfältig und bunt. Diese Blumen, aber auch die Insekten, die sich über die Schulhauswand nach oben bewegen, verdeutlichen den Umweltgedanken, der gerade die Jugend sehr beschäftigt. Die Schulgemeinschaft will das Lost nicht einfach übertünchen, sondern sich wehrhaft entgegenstellen. Der Horizont lässt Raum für eigene Gedanken und Kreativität.

 

Bereits jetzt ist das neue Graffiti eine Attraktion. Passanten bleiben stehen, machen Selfies und bewundern das wunderschöne Kunstwerk das auch eine starkes Statement ist!

Pressemitteilung: Partnerschule Verbraucherbildung

Werner-von-Siemens Mittelschule wird Partnerschule Verbraucherbildung

 

Nachdem die Hochzoller Werner-von-Siemens Mittelschule sich in den letzten Jahren über Auszeichnungen und Preise im Bereich der Umwelterziehung und der Berufsorientierung freuen konnte, wurde sie in diesem Jahr als eine von 13 Schulen (aller Schularten) in Schwaben und als einzige Augsburger Schule zur „Partnerschule Verbraucherbildung Bayern“ ausgezeichnet. Die Freude war groß als der Konrektor, Franz Sauer, die Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Umwelt, Frau Carola Fuchsbichler und zwei besonders engagierte Schülerinnen gemeinsam nach München fuhren um die Auszeichnung entgegen zu nehmen.

 

In dem Programm des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz sowie das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus geht es darum, junge Menschen kompetent zu machen für die die täglichen Entscheidungen in den Bereich Konsum, Medien, Umwelt und Ernährung. In diesem Jahr stand das Thema „Verpackung – Müll, Werbung, Schutz?“ im Mittelpunkt unserer schulischen Arbeit.

(Pressemeldung Ministerium: https://www.stmuv.bayern.de/aktuell/presse/pressemitteilung.htm?PMNr=114/19)

 

Unter anderem wurde die Brotzeitboxen der Schule im Rahmen eines Filmes durch die Klasse 7M beworben. Die Arbeitsgemeinschaft Umwelt und Natur hat sich auf Stromfresserjagd begeben und Geräte in der Schule und aus dem Haushalt auf deren Stromverbrauch hin überprüft.

 

Die Schule unterstreicht damit ihr Engagement im Bereich der Umwelt- und Verbraucherbildung. Im nächsten Schuljahr soll dieses Engagement auch durch die Unterstützung digitaler Medien noch vertieft werden. Auch hier hat sich die Schule in besonderer Weise auf den Weg gemacht. Das von ihr entwickelte Medienkonzept trug dazu bei, dass sie als Pilotschule im nächsten Schuljahr Tablets im Unterricht einsetzt.

 

Bild1: eigenes Bild, Frau Fuchsbichler (Leitung Arbeitsgemeinschaft Umwelt)

Bild 2: Bild des Ministeriums , zwei Schülerinnen

Prima Klima Preisverleihung 2018

Zum zweiten Mal in Folge wurde unsere Schule mit dem „Prima Klima“-Preis der Stadt Augsburg ausgezeichnet.

 

Die Umweltbeauftragten, Frau Fuchsbichler und Frau Mayer, nahmen zusammen mit der Schulleiterin Frau Andrea Kempinger dos Santos und dem Hausmeister Herrn Möritz den Preis entgegen. Die stolzen Schülerinnen und Schüler der Umwelt-AG hatten für die Preisverleihung im Fürstenzimmer des Rathauses Gedanken zum Thema Umwelt vorgetragen.

 

Herr Köhler, der Bildungsreferent der Stadt, überreichte die Urkunde.

Wettbewerb "Gemeinsam arbeiten - gemeinsam leben"

Zum Thema „Gemeinsam arbeiten - gemeinsam leben“ nahmen Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen im Kunstunterricht am diesjährigen DGB-Wettbewerb teil und gewannen einen Preis! Die Preisverleihung fand auf dem Rathausplatz statt.

 

Das Preisgeld ist für die Aktualisierung von Jugendbüchern gedacht.

Frau Rauner

Offizielle Auszeichnung der Coolrider

Ein Beitrag über die Jahresveranstaltung im Cinemaxx auf a.tv

https://www.augsburg.tv/mediathek/page/2/video/schueler-als-coolrider-ausgezeichnet/

Rund 170 Schülerinnen und Schüler, darunter auch die Klassen 9A und 9B der Werner-von-Siemens Mittelschule, wurden von den Stadtwerken Augsburg zur Ehrung der Coolrider ins Kino Cinemaxx eingeladen. Dort angekommen, durften wir uns gratis Getränke und Popcorn holen. In dieser Zeit wurde auch Melda Y. vom AugsburgTV-Team interviewt. Den Link zum Interview findet ihr über dem Artikel.

 

Als Erstes haben wir einen spannenden Film, Maze Runner 3, angeschaut. Dazu bekamen wir gratis Popcorn und Getränke. Gegen 13 Uhr gab es ein großes Buffet mit leckerem Fingerfood.

 

Im Anschluss daran gingen wir wieder in den Kinosaal. Es kamen die Ehrengäste, Staatssekretär Herr Eck, Bürgermeisterin Frau Weber, Polizeipräsident Herr Schwald und der SWA-Geschäftsführer, Herr Casazza, auf die Bühne. Zuerst hielten sie eine wichtige Rede an uns Coolrider, anschließend wurden sie von drei Schülerinnen interviewt. Danach bekamen wir unsere Ehrenurkunden. Im

Schluss machten alle Coolrider tolle Gruppenfotos.

 

Es war ein sehr toller Tag im Cinemaxx und ein schöner Ausklang für dieses Projekt!

 

Dilpreet, 9A

Melissantum Schulpreis 2017

 Werner-von-Siemens Mittelschule gewinnt den 4. Platz bei einem bundesweiten Wettbewerb

https://www.erfolg-im-beruf.de/melissantum-preis/

 

Am 14. Dezember fand an der Werner-von-Siemens-Mittelschule die Verleihung des Melissantum Schulpreises statt.

Bei dem bundesweiten Wettbewerb erreichte die Schule den mit 500 Euro dotierten 4. Platz für vorbildliche Berufsorientierung. Da der Wettbewerb 2017 vor allem die Bedeutung des Ehrenamtes für die Berufsorientierung in den Mittelpunkt stellte, konnte die Schule mit ihren vielen Projekten, aber insbesondere mit dem „Generationenprojekt“, punkten.

Die Jury hat das Berufsorientierungskonzept, welches sich von der 5. bis zur 10. Klasse konsequent durchzieht, sehr beeindruckt. Gelobt wurde ebenfalls die beachtliche Anzahl und Vielfalt der Kooperationspartner.

 

Vertreter dieser Kooperationspartner, des Bildungsreferates der Stadt Augsburg, des Schulamtes sowie Eltern- und Schülervertreter kamen zum Festakt und gratulierten der Schule zum Preis. Die Schulleiterin, Frau Kempinger dos Santos, referierte über die Arbeit der Schule, die Schülersprecher betonen das besondere Klima der Schule und den überall spürbaren Tatendrang. Man sei stolz, Teil dieser Schulgemeinschaft zu sein.

 

Frau Bettina Hümpfner (Projektleitung vocatium Region Augsburg), die die Laudatio hielt, lobte die Arbeit der Schule und betonte die Bedeutung des Preises, auch in Anbetracht der zahlreichen Bewerbungen.

 

Firma Borscheid + Wenig spendet Hockey Tore

Die Firma Borscheid und Wenig zählt zu den Freunden unserer Schule und hat uns auch in diesem Schuljahr mit einer großzügigen Spende unterstützt. 

 

Die Freude und Aufregung war groß, als die neuen Hockey Tore ausgepackt und schließlich bespielt wurden!

 

HERZLICHEN DANK sagen Lehrkräfte und Schüler!!


Urkundenübergabe für die Coolrider

Im letzten Schuljahr machten wir, die Klassen 8A und 8B, das Projekt „Coolrider – Hinschauen statt wegschauen“ der Stadtwerke Augsburg (SWA). In diesem Projekt lernten wir Zivilcourage im Nahverkehr zu zeigen.

 

Jetzt, am 24.10.2017, fuhren wir mit der Straßenbahn zu den Stadtwerken Augsburg und bekamen im Vortragssaal unsere Urkunden und Coolrider-Ausweise überreicht. Zuerst hielten der SWA-Geschäftsführer Dr. Casazza, die Kriminaloberrätin am Polizeipräsidium Schwaben Frau Schleich sowie der Bildungsreferent der Stadt Augsburg Herr Köhler ihre Reden. Danach ging es los mit der Urkundenvergabe. Jeder von uns ging auf die Bühne und holte sich seinen Ausweis und seine Urkunde ab.

 

Nach dieser Ehrung hatte die SWA für die Schüler und Lehrer ein Buffet mit leckerem Essen vorbereitet. Es war ein schöner Vormittag bei den Stadtwerken Augsburg.

 

Die Coolrider sorgen jetzt für Zivilcourage im Nahverkehr.

 

Hier noch ein Link zum Nachlesen:

https://www.trendyone.de/news/projekt-fur-mehr-zivilcourage-in-bus-und-tram-swa-zeichnen-114-neue-coolrider-aus

 

Dilpreet, 9A

 

Wir haben gewonnen

Wir, die 5o‘5 haben im letzten Schuljahr mit unserem Lied „Gestern im Cafe“ am Schulwettbewerb „Erste Liebe“ des Brechtkreises teilgenommen.

 

Am Freitag, den 13.10.17 war es dann soweit. Wir wurden mit allen anderen Teilnehmern des Wettbewerbs um 18:00 Uhr ins Peutinger-Gymnasium zur Preisverleihung eingeladen. Ihr könnt euch vorstellen, wir waren ziemlich aufgeregt. Es waren über 60 Teilnehmer aus ungefähr 15 Schulen da und keiner wusste bis jetzt, ob und was er etwas gewonnen hatte. So saßen wir mit den Schülern der verschiedenen Mittelschulen, Gymnasien und Realschulen zusammen und warteten gespannt, was so passiert. Nacheinander wurden die Beiträge vorgestellt. Da gab es Gedichte, Geschichten, einen Comic und Filme zum Thema Liebe. Dann kamen wir an die Reihe. Unser Lied wurde vorgespielt und in einer Rede sehr gelobt. Wir wurden mit Namen aufgerufen und jeder von uns bekam als Preis eine Urkunde, einen Büchergutschein und Kinokarten. Da waren wir mächtig stolz und haben uns riesig gefreut. Der Bürgermeister Herr Kiefer war auch da, hat uns gratuliert und mit uns ein Foto gemacht. Dann gab es auch noch ein Interview mit dem „Schülerradio“. Zum Schluss hat uns Herr Seiler an der Tanke noch ein Eis spendiert. Anschließend fuhren wir glücklich wieder nach Hause.

 

Grüße von den 5o‘5

 

Katharina, 6b

 

Stadtzeitung: Hochzoller Mittelschüler erhalten Sonderpreis bei Brecht-Wettbewerb

Augsburger Allgemeine: Die Mathematikerin weiß, was finanziell geht

Ehrung zur „Prima Klima Schule“ im Rathaus

Am 18.07.2017 trafen sich die Schüler Umwelt AG aus dem ersten Halbjahr erneut, aber nicht um Blumen zu pflanzen, sondern um eine Auszeichnung zur „Prima Klima Schule“ für die harte Arbeit in Empfang zu nehmen. Für unseren Einsatz im Hinblick auf die Umwelt an unserer Schule hat eine Jury uns und noch 2 weitere Schulen ausgewählt. Schon im Voraus entschieden wir uns Zitate vorzulesen und passende Bilder zu gestalten.

 

Um 8:15 Uhr fuhren wir dann zum Rathaus und gingen gemeinsam mit Frau Fuchsbichler, Frau Mayer und Frau Kempinger dos Santos hinein. Wir staunten nicht schlecht, als wir den Goldenen Saal betraten. Im Fürstenzimmer wurden dann einige Reden gehalten und es wurde auch viel gelobt. Zuerst wurde unsere Schule ausgezeichnet und wir erhielten eine Urkunde und einen 100€-Gutschein für Blumen. Im Anschluss daran lasen wir unsere Zitate vor und zeigten stolz unsere Bilder. Nach unserer Schule wurden die beiden weiteren Schulen ausgezeichnet. Die Realschüler bastelten fleißig ein Memory und die Grundschüler sangen ein paar lustige Lieder. Zum Schluss wurde noch ein Gruppenfoto von allen Beteiligten gemacht. Nach einer kleinen Stärkung mit Süßigkeiten fuhren wir mit einem stolzen Gefühl zurück in die Schule.

 

Vanessa und Larissa 7M

 

Schule freut sich über Spende

Dank einer großzügigen Spende der
Stiftung Augsburger Wissenschaftsförderung
konnte die Schule Materialien für den Mathematikunterricht anschaffen, die das handlungsorientierte und entdeckende Lernen für die Schüler aller Jahrgangsstufen möglich machen.

 

Prismen, Zylinder, Kegel und Pyramiden gibt es nun in zahlreichen Modellen. Die einen lassen die Körperhöhe erkennen, andere laden zu Umschüttversuchen ein oder visualisieren durch eine abnehmbare Oberfläche den Mantel der jeweiligen Körper.

 

„Das Gewinnbringende ist, dass dieses Material im Klassensatz jedem Schüler ermöglicht, selbst entdeckend zu lernen. Nicht der Lehrer führt die Erkenntnis vor.“, so die Schulleiterin, Andrea Kempinger dos Santos. Bildung ist ein äußerst wichtiges Gut in dieser Gesellschaft und eine solche Unterstützung erleichtert nicht nur die Einführung des neuen Lehrplans 2017, sondern motiviert in Zeiten eng geschnürter Budgets ganz besonders.

 

Zum Bericht der Stadtzeitung

Spende Dehner

Dank einer großzügigen Spende von Herrn Engelhard vom Dehner Gartencenter in Lechhausen konnten wir für unsere AG Natur und Umwelt tolle neue Gartengeräte kaufen.

Vielen Dank dafür!

 

MAY

300 Euro für unsere Bücherkisten gewonnen

Das Netzwerk „LESEN“ rief zusammen mit dem DGB und der Spardabank Augsburg zu einem Malwettbewerb mit dem Thema „Die Zukunft Augsburgs - das sind wir! Wohnen, leben, arbeiten in Augsburg“ auf.

 

Daran hatten unsere fünften Klassen im Rahmen des Kunstunterrichts teilgenommen. Dies wurde reichlich belohnt! Am 1.Mai wurde den teilnehmenden Klassen der Preis auf dem Rathausplatz überreicht. Trotz des Feiertags kamen etliche Schüler mit ihren Eltern, um dabei zu sein. Jedes Kind erhielt außerdem einen Getränke- und Essensgutschein sowie ein kleines Präsent.

 

Von dem Geld können wir nun jede Büchekiste der fünften Klassen aufstocken und es gibt somit neues „Lesefutter“. Zudem sind einzelne Siegerfotos auf Postkarten zu bewundern.

 

Stadtzeitung: Grundrechte visualisiert

Stadtzeitung: Das Brot des Volkes Ein internationales Jugendtheaterprojekt

Stadtzeitung: Neue Energiedetektive an der Hochzoller Mittelschule

Stadtzeitung: Schüler sorgen für Recht und Ordnung