Besuch im Assesment Center der AOK

 Am 22.11.16 besuchten wir zusammen mit unserer Klassenleitung Frau Seel das

Assesment Center der AOK. Ich denke, dass das Wort „Assesment Center“ bei vielen von uns auf verschiedene Meinungen und gemischte Gefühle trifft. Während der ein oder andere überhaupt keine Ahnung davon hat was ein Assesment Center überhaupt ist, assoziieren diejenigen, die davon eine gewisse Ahnung haben es entweder mit guten, positiven Gefühlen oder schlechten und negativen Gefühlen. Ich persönlich muss zugeben, dass ich anfangs der ganzen Sache wirklich sehr negativ gesinnt gegenüber stand. Ich hatte einen langweiligen Vortrag, schwierige Aufgaben und ein Personal erwartet, das die ganze Veranstaltung mit trockener Fachsprache so schnell wie möglich über die Bühne bringen will. Aber letztendlich wurde ich eines Besseren belehrt. Die Veranstaltung wurde ziemlich lebendig, humorvoll und mit Einbeziehen von uns Schülern gestaltet. Das dortige Personal bestand aus zwei sehr netten Mitarbeitern, die wirklich versucht haben uns die Angst vor den Assesment Centers zu nehmen und uns das Prinzip dieser zu erläutern. Die Aufgaben waren an sich eigentlich nicht zu schwierig und haben uns allen Spaß gemacht. Der erste Teil der Veranstaltung bestand aus einer Vorstellrunde, bei der wir verschiedene Aufgaben erhielten, und der zweite Teil aus einer Gruppenarbeit und einer Diskussion. Die Hauptzeit im Assesment Center verbrachten wir mit der Gruppenarbeit, die wie folgt ablief. Jede Gruppe bestand aus 4 Personen und musste sich in die Lage eines Unternehmens versetzen und ein Produkt verkaufen. Es wurde verlangt ein Plakat mit Skizze des Produktes und dessen Funktionen zu entwerfen und es anschließend zu präsentieren. Die Gestaltung des Vortrages war jeder Gruppe frei überlassen. Das Ergebnis der ganzen Aufgabe waren super gestaltete Plakate und kreative Produktideen, die ziemlich interessant präsentiert wurden. Am Ende jeder Präsentation gab es noch ein Feedback von den dortigen, anwesenden Mitarbeitern und der Klasse, die eigentlich immer positiv waren. Im Großen und Ganzen war der Ausflug zum Assesment Center der AOK für uns als Klasse eine sehr positive Erfahrung. Wir empfehlen allen weiteren 10. Klassen einen Ausflug dorthin zu machen!

 

Hier haben wir noch ein Bild von einem der vielen gut gelungenen Plakate:)

 

Martin Fehn & Franziska Sailer; Klasse 10BM